Einzelne Varianten werden unter anderem durch Mobilfunk-Navigation aufgewertet

Ford wertet die Ausstattung von drei Modellen auf: Für den Mondeo, den S-Max sowie den Galaxy sind ab sofort neue Serien- und Sonderausstattungen erhältlich. So ist für die drei Baureihen jetzt für 560 Euro ein Navigationssystem mit Mobiltelefon-Vorbereitung und USB-Schnittstelle lieferbar.

Navigation per Smartphone
Die Zieleingabe, die Routenberechnung sowie die Kartendarstellung können dabei über das Handy erfolgen. Allerdings muss es sich um ein Smartphone handeln, welches mit dem Betriebssystem Symbian S 60 V3.x kompatibel ist. Per Bluetooth werden die Navigationsdaten dann an die Festeinbau-Anlage übermittelt. Die Zielführung wird optisch im Display des Fahrerinformationssystems dargestellt. Die akustische Zielführung erfolgt über die Bord-Lautsprecher.

Aufgewerteter Mondeo Trend
Beim Mittelklassemodell Mondeo wurde außerdem die Ausstattungsvariante Trend aufgewertet. Zum serienmäßigen Lieferumfang gehört nun eine neu gestaltete Stoff-Polsterung mit abgesetzten Nähten an den Sitzwangen und an den Kopfstützen. Außerdem ist der untere Kühlergrill jetzt mit einer silbernen Einfassung versehen. Hinzu kommen Einstiegszierleisten vorne sowie Teppichfußmatten vorne und hinten. Auch eine Audio-CD-Anlage gehört künftig zum Lieferumfang der Trend-Modelle.

Verschiedene Zusatzpakete für Mondeo
Neu für den Mondeo im Programm sind verschiedene Zusatzpakete. So gibt es ab 620 Euro das Sitz-Paket mit elektrisch einstellbarem Gestühl und Lendenwirbelstütze für Fahrer und Beifahrer und elektrisch anklappbaren Außenspiegeln mit Umfeldbeleuchtung. Das Winter-Paket kostet 460 Euro und beinhaltet eine beheizbare Frontscheibe und beheizbare Scheibenwaschdüsen. Außerdem im Winter-Paket dabei: ein Licht- und ein Regensensor sowie eine Sitzheizung für vorne.

Preisvorteil mit X-Paketen
Die Ausstattungsvarianten Ghia X und Titanium X entfallen beim Mondeo ab sofort. Statt dessen gibt es zwei so genannte ,X-Pakete" zum Preis von jeweils 2.000 Euro. Das Paket für die Ausstattungslinie Ghia beinhaltet Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Abbiegelicht, ein Holz-/Lederlenkrad sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. Der Kunden soll hier 855 Euro sparen können. Zum X-Paket für die Linie Titanium gehören Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Abbiegelicht und 17-Zoll-Aluräder. Der Preisvorteil beträgt hier laut Hersteller 835 Euro.

Galaxy mit neuer Einstiegs-Ausstattung
Der Galaxy ist ab sofort in einer neuen Einstiegslinie erhältlich: Unterhalb der Varianten Trend, Ghia und Titanium ist nun die Ausstattunglinie Concept angesiedelt. Zur Serienausstattung gehören unter anderem eine Audio-CD-Anlage, eine Klimaanlage sowie elektrische Fensterheber vorne und hinten. Außerdem inklusive sind Parksensoren für vorne und hinten, Nebelscheinwerfer und eine Gepäckraumabdeckung. Mit einem Einstiegspreis von 29.000 Euro fällt der Galaxy Concept 400 Euro günstiger aus als die nächsthöhere Ausstattungslinie Trend. In der Ausstattungslinie Titanium erhält der Galaxy künftig statt serienmäßigen Leder-/Alcantara-Sitzen ein Gestühl mit Stoff-Polsterung. Gleichzeitig sinkt der Einstiegspreis von 34.250 Euro auf nun 32.550 Euro.

Drei Pakete für den Galaxy
Zusätzlich kann der Galaxy nun durch drei neue Pakete aufgewertet werden. Das Audio-Paket ist ab 550 Euro erhältlich und beinhaltet eine Audioanlage mit integriertem Sechsfach-CD-Wechsler, Schnittstellen für USB und Bluetooth sowie einen Tempomat. Zu einem Aufpreis von 470 Euro wird für die Ausstattungslinien Trend, Ghia und Titanium das Traveller-Paket angeboten. Es umfasst eine herausnehmbare Gepäckraumabdeckung hinter der zweiten Sitzreihe, verschiebbare Querträger für die Dachreling und ein klimatisiertes Handschuhfach. Außerdem gibt es ein Sicherheitstrennnetz und ausziehbare Staufächer unter dem Fahrer- und dem Beifahrersitz.

Auch S-Max lässt sich aufwerten
Für die Varianten Ghia und Titanium ist ab 2.750 Euro das Professional-Paket verfügbar. Dieses beinhaltet Parksensoren vorne und hinten, elektrisch anklappbare Außenspiegel mit Umfeldbeleuchtung und elektrisch einstellbare Sitze für Fahrer und Beifahrer. Zwei ähnliche Optionen sind auch für den S-Max bestellbar: Das identische Audio-Paket kostet hier 650 Euro. Für das Traveller-Paket mit Ausklapptischen an den Vordersitzen, einem klimatisierten Handschuhfach und ausziehbaren Staufächern unter den Vordersitzen sind 270 Euro fällig.

Besser ausgestattet