300 km/h schnelle Serienversion des Mittelmotor-Autos feiert Premiere

Ein Jahr nach der ersten Präsentation zeigt die holländische Firma Spyker Cars nun auf dem Genfer Auto-Salon (noch bis zum 15. März 2009) die Serienversion des C8 Aileron. Im Gegensatz zu den Vorgängern C8 Laviolette und C8 Spyder ist der Aileron um 15 Zentimeter angewachsen und misst 4,62 Meter. Daraus resultieren eine verbesserte Straßenlage und mehr Platz im Innenraum.

Erinnerung an Luftfahrt-Vergangenheit
Das Design des Mittelmotor-Sportlers mit Aluminium-Space-Frame ist wie bereits bei früheren Autos der Marke von der Luftfahrt-Vergangenheit der Firma inspiriert. So finden sich beispielsweise zahlreiche Karosserie-Teile in Form von Turbinen wieder. Immer wieder als Hingucker erweisen sich auch beim Aileron die Schmetterlingstüren. Ein gläsernes Dach lässt viel Licht in den Innenraum des Fahrzeugs.

405 PS starker Audi-Motor
Für den Antrieb sorgt ein 4,2-Liter-V8-Motor aus dem Hause Audi. Er leistet 405 PS und erzeugt ein maximales Drehmoment von 480 Newtonmeter. Den Spurt von null auf Tempo 100 bewältigt der Holland-Sportler in 4,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 300 km/h erreicht. Wahlweise steht ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine sechsstufige Automatik zur Verfügung. Um diese enormen Fahrwerte kontrollieren zu können, verbauen die Holländer Rennbremsen von AP. 19-Zoll-Räder gibt es serienmäßig.

Fast wie im Flugzeug-Cockpit
Im Innenraum des Zweisitzers kommen hochwertige Materialien wie Leder und Aluminium zum Einsatz. Das Interieur kann in 14 Standardfarben gestaltet werden – auf Kundenwunsch ist aber auch jede andere Colorierung möglich. Das Armaturenbrett erinnert mit seinen zahlreichen Schaltern, Knöpfen und Instrumenten an ein Flugzeug-Cockpit. Zwischen Tacho und Drehzahlmesser ist ein LCD-Infodisplay integriert. Eine Soundanlage von Kharma mit integriertem Digitalradio, Bluetooth-Schnittstelle, iPod-Anschluss und Navigationssystem gehört zu Serienausstattung des Aileron.

Spyder-Version folgt
Ab Mai 2009 sollen die ersten Modelle vom C8 Aileron ausgeliefert werden. Ganz billig wird das Vergnügen jedoch nicht: Als Handschalter kostet er 226.088 Euro, für die Automatikversion werden 233.228 Euro fällig. Eine Spyder-Variante mit halbautomatischem Verdeck soll dann im August 2009 auf dem Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach präsentiert werden.

Fast wie ein Flugzeug