Italienisches Design trifft US-Power: Kleinseriensportler mit bis zu 750 PS

Unter der Haube: die brutale Kraft eines 7,0-Liter-V8 aus Detroit. Darüber: das aggressiv-extrovertierte Styling eines typisch italienischen Supersportwagens. Das Rezept, nach dem der Kleinserienhersteller Fornasari arbeitet, ist keineswegs neu. Bereits in den 1970er-Jahren verfolgte Sportwagenbauer De Tomaso mit dem Mangusta und dem legendären Pantera eine ganz ähnliche Philosophie.

Weltpremiere in Paris
Die Affinität zu großvolumigen US-Motoren ist im Fall von Fornasari kein Zufall: Bevor Firmengründer Giuseppe Fornasari im Jahr 1999 mit der Autoproduktion begann, importierte er Corvettes nach Italien, die er dann für den Einsatz auf der Rennstrecke modifizierte. Folgerichtig wird auch das jüngste Produkt des umtriebigen Südländers von roher US-Power auf Touren gebracht: Das brandneue Modell namens ,Gruppo B" soll an die Rallye-Ungetüme der 80er-Jahre erinnern und debütiert in diesen Tagen auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2008). Beim Design orientiert sich der Bolide an seinem Schwestermodell RR600, einem allradgetriebenen SUV mit coupéhafter Karosserie.

500 bis 750 PS – auf Wunsch auch mehr
Wie der Name vemuten lässt, wurde der Gruppo B allerdings noch extremer auf Sport getrimmt. Ein tiefer gelegtes Fahrwerk soll für besonders hohe Querbeschleunigung sorgen, während eine getunte Version des Chevrolet-LS2-V8 für die Längsdynamik zuständig ist. Als Minimalmotorisierung ist ein natürlich beatmeter 6,0-Liter-Motor vorgesehen, der 500 PS über eine zentrale Visko-Kupplung an alle vier Räder schickt. Die Topversion wird von einem 7,0-Liter-V8 befeuert, dem ein Kompressor stramme 750 PS einhaucht. Diese Kraft soll reichen, um den 1,5 Tonnen schweren Sportler in 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und in unter zehn Sekunden auf 200 Sachen zu katapultieren. Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Hersteller jenseits der magischen 300-km/h-Marke. Das Ende der Fahnenstange ist damit allerdings nicht erreicht: Auf Wunsch kitzelt die Sportwagenmanufaktur noch mehr Leistung aus dem US-Small-Block heraus.

Innenraum nach Maß
Wie bei Fornasari üblich, kommen im Innenraum feine Zutaten wie handverarbeitetes Aluminium und Leder zum Einsatz. Die Detailgestaltung und die Materialauswahl fürs Interieur kann komplett auf die Wünsche der gut betuchten Klientel abgestimmt werden. Den genauen Preis des Gruppo B teilen die Italiener nur auf Kundenanfrage mit.

Paris: Fornasari Gruppo B