Astra künftig auch in Deutschland als viertürige Stufenheck-Limousine erhältlich

Opel geht mit diversen Änderungen ins Modelljahr 2009. Der Astra ist künftig auch in Deutschland wieder als viertürige Stufenheck-Limousine erhältlich. Außerdem gibt es weitere umweltfreundliche ecoFlex-Varianten.

Astra auch als Stufenheck-Limousine
Anders als frühere Generationen wurde die aktuelle Baureihe des Astra als Stufenheck-Limousine bisher nur in ausgewählten Märkten, beispielsweise in Osteuropa, verkauft. Nun ist der Viertürer auch hierzulande verfügbar. Angeboten wird er nur in der Ausstattungsvariante Edition in Kombination mit einem 115 PS starken 1,6-Liter-Benziner. Der Gepäckraum des 4,59 langen Stufenheckautos fasst 490 Liter. Zum Vergleich: In den Kofferraum des Fünftürers passen 380 Liter. Der Einstiegspreis für die viertürige Astra Limousine beträgt 19.760 Euro.

Künftig mehr ecoFlex-Modelle
Neu definiert Opel auch die Bezeichnung ecoFlex. Bei den Modellen Agila, Corsa, Meriva, Astra, Zafira und Combo erhielt bisher nur der emissionsärmste Motor der gesamten Baureihe diese Bezeichnung. Künftig wird das Prädikat auf die jeweils emissionsärmste Motorvariante – ob Benzin, Diesel oder Erdgas (CNG) – ausgedehnt. Beim Zafira beispielsweise gibt es jetzt vier ecoFlex-Varianten: einen Benziner, zwei Diesel (mit identischem CO2-Ausstoß) sowie das Erdgasmodell. Ebenfalls unter dem Label ecoFlex fährt künftig der überarbeitete Astra 1.7 CDTI mit 110 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe. Er ist als Dreitürer, Fünftürer sowie als Kombi erhältlich und soll mit 4,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer auskommen, was 119 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht.

Verbrauch gesenkt
Bei zwei Modellen konnte Opel den Spritverbrauch senken. Der Corsa 1.3 CDTI ecoFlex soll sich auf 100 Kilometer künftig mit 4,1 statt 4,5 Liter Diesel begnügen. Der CO2-Ausstoß sinkt demzufolge von 119 auf 109 Gramm pro Kilometer. Auch der Meriva 1.8 Ecotec verbraucht jetzt 0,6 Liter weniger Kraftstoff und kommt laut Hersteller mit 7,3 Liter Super pro 100 Kilometer aus.

Modifiziertes Ausstattungsangebot
Schließlich wird bei einigen Baureihen das Ausstattungsangebot modifiziert. Der Astra ist künftig auch in der neuen Ausstattungslinie Design Edition angeboten. Diese umfasst serienmäßig 16-Zoll-Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer und eine getönte Wärmeschutzverglasung im Fond. Die Einstiegsversion des Astra umfasst jetzt serienmäßig eine Klimaanlage und ein CD-Radio. Beim Antara tritt die Ausstattungslinie Edition Plus an die Stelle von Edition. Sie umfasst einen Geschwindigkeitsregler, einen Bordcomputer und Parksensoren. Dazu gibt es 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie dunkel getönte hintere Seitenfenster und eine dunkel getönte Heckscheibe. Im GT gehört zur Serienausstattung ab sofort ein zusätzlicher Sechsfach-CD-Wechsler für die Audioanlage.

Neues von Opel