Limitierte "Special Edition" mit zehn PS Mehrleistung vorgestellt

Nach dem Murciélago LP 670-4 SuperVeloce zeigt Lamborghini nun die nächste neue Variante seines Topmodells: den LP 650-4 Roadster in begrenzter Auflage.

Auffällige Lackierung
Die Fahrzeuge der auf 50 Stück limitierten ,Special Edition" basieren auf dem Ende 2007 vorgestellten LP 640 Roadster und sind alle im grauen Farbton ,Grigio Telesto" lackiert. Am Frontspoiler und am Seitenschweller kommt ein leuchtendes Orange namens ,Arancio LP 650-4" zum Einsatz. Besondere Ausstattungsdetails ist die orange lackierte Bremsanlage und eine transparente Motorabdeckung. Das Interieur nimmt die Farbkombination Grau-Orange auf. Die Instrumententafel ist asymmetrisch gestaltet: Auf der Fahrerseite befindet sich schwarzes Alcantara, der Beifahrer blickt auf schwarzes Leder.

Mehr Kraft aus zwölf Töpfen
Unter der durchsichtigen Motorhaube verbirgt sich der aus dem normalen Murciélago bekannte Zwölfzylinder. Die Zifferfolge 650-4 der Sonderauflage steht für die Kenndaten des Antriebs: Die Leistung des 6,5-Liter-Triebwerks wurde auf 650 PS gesteigert, die maximalen 660 Newtonmeter werden auf alle vier Räder übertragen. Mit der serienmäßigen sequenziellen ,e-gear"-Schaltung soll sich der offene Lambo in 3,4 Sekunden auf Tempo 100 katapultieren, die Spitze wird mit 330 km/h angegeben. Wie die Italiener bekannt gaben, bleiben die zehn Mehr-PS der ,Special Edition" vorbehalten. Preislich dürfte der seltene Roadster über dem Murciélago LP 640 Roadster liegen, der mit ,e-gear" für 323.680 Euro in der Preisliste steht.

Limitierter Lamborghini