Markteinführung in Deutschland für September 2008 vorgesehen

Im Rahmen der Präsentation auf der Automobilmesse AMI in Leipzig hat der Importeur der chinesischen Firma Brilliance die aktuelle Version der Limousine BS4 vorgestellt, die ab September 2008 zum Verkauf bereitstehen soll.

Italienisches Design und Motoren aus Japan
Das Design des 4,65 Meter langen, viertürigen BS4 stammt aus der Feder des italienischen Designers Pininfarina. Als Motorisierungsvarianten stehen drei Aggregate bereit. Ein 1,6-Liter-Benziner mit 100 PS Leistung und ein 136 PS starker Ottomotor stammen aus der Entwicklung und Zusammenarbeit mit Mitsubishi. Darüber wird ein 1,8-Liter-Turbobenziner angeboten, der 170 PS leistet. Dieses Aggregat ist eine Briliance-Entwicklung, die in Kooperation mit der FEV-Motorentechnik in Aachen realisiert wurde.

Viel Ausstattung zum Sonderpreis
Die Basisversion des BS4 ist der 1.6 Comfort. Im Preis von 15.990 Euro sind hier Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags sowie ein ABS vorhanden. Zur serienmäßigen Komfortausstattung zählen bei jedem Brilliance-Modell unter anderem eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber, ein neigungsverstellbares Lenkrad und eine Zentralverriegelung. Die Preise und Ausstattungen der weiteren Varianten wurden noch nicht bekannt gegeben.

Sicherheit des Brilliance BS6 verbessert
Ebenfalls in Leipzig steht die aktuelle Version der Limousine Brilliance BS6. Nach dem schlechten Abschneiden bei Crashtests wurden über 60 Teile des Fahrzeugs überarbeitet, wodurch nun drei Sterne beim EuroNCAP-Crashtest möglich sein sollen. Der mit einem 122 PS starken Zweiliter-Benziner ausgerüstete BS6 kostet in der Basisausstattung 19.990 Euro.

150 Händler bis Ende 2008
Brilliance Motors verfügt nach eigenen Angaben aktuell über 85 Händlerstützpunkte in Deutschland. Darunter sind die Ballungsgebiete von Berlin, Hamburg, Leipzig und Dresden. Bis Ende des Jahres soll sich die Zahl der Händler auf 150 erweitern.

Der Brilliance BS4 kommt