Umweltfreundliche Varianten in zwei Motorisierungen mit Start-Stopp-System

Mitsubishi bringt von seinem Kleinwagen Colt jetzt sparsame und umweltschonende Varianten unter dem Namen ClearTec auf den Markt. Diese sind für die Ausführungen mit 1,1- und 1,3-Liter-Benziner lieferbar und werden mit einem Start-Stopp-System kombiniert. Bei stillstehendem Fahrzeug, beispielsweise an Verkehrsampeln, schaltet sich der Motor automatisch ab. Beim Anfahren wird er neu gestartet. Der Fahrer kann das System auf Wunsch auch deaktivieren.

Rollwiderstandsarme Reifen
Hinzu kommen weitere Maßnahmen, die den Spareffekt unterstützen: Eine gemeinsam mit Continental entwickelte Spezialbereifung reduziert den Rollwiderstand, ein spezielles Motorenöl mit niedriger Viskosität minimiert die innermotorische Reibung und modifizierte Achsübersetzungen senken die Motordrehzahl. Außerdem ermöglicht ein Generator das Aufladen der Batterie beim Bremsen sowie im Schubbetrieb und ein entsprechend ausgelegtes Motormanagement soll für ein optimiertes Einspritz- und Zündtiming sorgen.

CO2-Ausstoß unter 120 Gramm
Als Durchschnittsverbrauch für den Colt ClearTec 1.1 gibt der Hersteller 4,9 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer und einen CO2-Ausstoß von 115 Gramm je Kilometer an. Der Colt ClearTec mit 1,3-Liter-Aggregat soll durchschnittlich 5,0 Liter verbrauchen und 119 Gramm CO2 ausstoßen. Darüber hinaus erzeugen die Triebwerke weniger Festpartikel, Stickoxide und Kohlenwasserstoffe als vergleichbare Dieselmotoren, verspricht Mitsubishi.

Ab sofort erhältlich
Der 75 PS starke Colt ClearTec 1.1 ist als Dreitürer in der Basisversion ab 12.490 Euro erhältlich. Für die dreitürige 1,3-Liter-Version mit 95 PS werden mindestens 12.990 Euro fällig. Beide ClearTec-Varianten sind ab sofort verfügbar.

Sparsame Colts