Bis zu 1.100 Euro sparen: Sondermodelle vom Micra und Micra C+C

Wie die Zeit vergeht: Bereits seit 1983, also seit 25 Jahren, gehört der Nissan Micra zum deutschen Straßenbild. Zu Beginn seiner Karriere wurde der Kleine kurzzeitig noch unter dem Datsun-Label verkauft, das ab 1983 jedoch vom deutschen Markt verschwand. Mittlerweile ist der Micra in der dritten Generation und in drei Karosserieversionen zu haben. Neben dem klassischen Fließheck mit drei oder fünf Türen steht seit 2005 auch das Blechdach-Cabrio C+C im Nissan-Katalog.

iPod inklusive
Um das runde Dienstjubiläum des Micra zu feiern, bringen die Japaner jetzt von beiden Versionen ein Sondermodell namens ,Edition 25 Jahre". Von außen machen die zwei mit dem Sonderlack ,Nightshade" sowie satinfarbenen Außenspiegeln und Türgriffen auf sich aufmerksam. Im Innenraum gibt's nicht nur einen iPod-Anschluss, sondern auch gleich das passende Gerät dazu: Zum Lieferumfang der Editionsmodelle gehört die Vier-Gigabyte-Version des iPod Nano. Ebenfalls mit an Bord sind ein Multifunktionslenkrad und Sportsitze vorn. Das C+C-Modell kommt zusätzlich mit 16-Zoll-Alufelgen für den Handschalter oder 15-Zöllern bei der Automatikversion. Die Preise starten bei 13.310 Euro für den 1,2-Liter-Benziner mit 65 PS. Im Vergleich zur Serie verspricht Nissan eine Ersparnis von 1.100 für die Schrägheckvariante und 1.000 Euro für das Micra-Cabrio.

25 Jahre Nissan Micra