Außerdem bringt Audi vier Deutschland-Premieren mit nach Sachsen

Audi zeigt den sportlichen TT RS in seiner Roadster-Version erstmals auf der Automesse AMI in Leipzig (28. März bis 5. April 2009). Der Wagen wird von einem Fünfzylinder-Benziner mit 340 PS vorangebracht. In 4,7 Sekunden geht`s von null auf 100 km/h, der Verbrauch soll im Schnitt bei 9,5 Liter pro 100 Kilometer liegen. Zum echten Sportler wird der Wagen laut Hersteller wegen der leichten Aluminium-Karosserie, des Sportfahrwerks und den Hochleistungsbremsen.

Vier Modelle erstmals in Deutschland gezeigt
Außerdem bringen die Ingolstädter noch vier Modelle mit, die bisher nur auf ausländischen Messen zu sehen waren. Zum einen ist das der A4 allroad quattro, der sich auch abseits befestigter Straßen wohl fühlt. Das A5 Cabrio zeigt, dass es seine Stoffmütze in nur 15 Sekunden öffnen kann, dazu gesellt sich die sportlichere Variante S5 Cabrio. Extremen Straßenrennsport präsentiert der Audi R8 5.2 FSI quattro. Dem Zehnzylinder-Triebwerk des stärksten R8 entspringen 525 PS, womit der Spurt von null auf 100 km/h in 3,9 Sekunden abläuft.

Zwei Showcars
Auch zwei Studien bringt Audi zur AMI mit: Der A4 TDI concept e soll mit knapp unter 4,0 Liter Diesel pro 100 Kilometer auskommen und somit nur 105 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Den Vortrieb übernimmt ein 120-PS-Diesel mit Direkteinspritzung. Dazu gesellt sich der A1 Sportback concept. Der kompakte Viersitzer ist 3,99 Meter lang und 1,75 Meter breit. Für den Antrieb ist ein 1,4-Liter-TFSI zuständig, dessen 150 PS per Doppelkupplungs-Getriebe verarbeitet werden. In den Antriebsstrang des A1 wird zudem ein 27-PS-Elektromotor integriert, der in Beschleunigungsphasen mit 150 Newtonmeter Zusatzdrehmoment aushilft. Neben den Showcars bringt Audi insgesamt 20 Serienmodelle nach Leipzig mit.

Bildergalerie: Audi TT RS Roadster