Mit dem Fortwo führt der Hersteller das "Original" des Zweisitzers in China ein

Derzeit ist der Smart Fortwo in 37 Ländern zu haben. Ab Mitte 2009 wird der Kleinstwagen auch in China erhältlich sein. Das gab Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, vorab auf der vom 22. bis 28. April 2008 stattfindenden Auto China Beijing bekannt. Damit erschließt Smart nach dem Start in den USA einen weiteren großen Automobilmarkt.

Vorteile im dichten Stadtverkehr
In China erwartet der Hersteller zusätzliches Absatzpotenzial. Laut Mercedes ist das Auto wie gemacht für die zunehmende Anzahl von Kleinstwagenkunden auf dem chinesischen Markt. Besonders das Raumkonzept soll im dichten Verkehr der zahlreichen Millionenstädte Chinas viele Vorteile bieten.

Umweltbewusstsein in China wächst
Die Volksrepublik ist der am schnellsten wachsende Automobilmarkt und inzwischen der zweitgrößte Fahrzeugmarkt der Welt: So werden im Reich der Mitte jedes Jahr sieben Millionen neue Führerscheine ausgestellt. Alle zehn Monate erreicht eine weitere chinesische Stadt die Größe New Yorks. Derzeit registrieren Marktbeobachter ein starkes Wachstum des Micro- und Kleinwagensegments in China. Laut Mercedes sind das die besten Voraussetzungen für ein ökologisches Fahrzeug wie den Smart Fortwo. Denn auch dort nimmt das Umweltbewusstsein in der Bevölkerung deutlich zu.

Original wird eingeführt
Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen hat sich Mercedes-Benz Cars dazu entschlossen, mit dem Smart Fortwo Mitte 2009 das "Original" des Zweisitzers auf dem chinesischen Markt einzuführen. Zu den Preisen gibt Mercedes noch keine Auskunft.

Bildergalerie: Smart Fortwo in China