Tuner aus Landau powern den edlen Sportler auf 466 PS

Die Tuner von Cargraphic haben sich auf die Veredlung hochpreisiger Sportwagen spezialisiert. Dazu gehören auch die Modelle von Aston Martin, in diesem Fall der V8 Vantage. Die Pfälzer verpassen der britischen Flunder neben einem Bodykit und einer Tieferlegung eine Portion Extra-PS.

Mehr Power durch Sportauspuff
Ein Sportfedernsatz des Veredlers bringt den Aston Martin 20 Millimeter näher an den Asphalt. Die Abstimmungsfahrten für das Fahrwerk erfolgten auf dem legendären Hockenheimring. Die Auspuffanlage stammt wie das Fahrzeug selbst aus England. Der aus Edelstahl hergestellte Doppelrohr-Endschalldämpfer entlockt dem V8-Triebwerk einige Extra-Pferdestärken. Wird zusätzlich noch der 200-Zellen-Trimetallkatalysator geordert, steigt die Power des Aston Martin insgesamt von 426 PS auf 466 PS.

Viel Karbon für sportliche Optik
Die von Cargraphic modifizierte Fahrzeugnase trägt nun eine Frontspoiler-Lippe aus Sichtkarbon. Deutlich muskulöser als in Serie präsentieren sich die mit Karbonrippen bestückten Seitenschweller. Die Anbauteile, wie die Karbon-Spiegelgehäuse, die Heckspoilerlippe und der angedeutete Diffusor perfektionieren den Understatement-Look. Je nach Geschmack können die Kunden zwischen mehreren Felgenmodellen in den Größen 19 bis 21 Zoll wählen.

Nobler Brite