Sechste Generation des VW-Bestsellers wird unter europäischem Namen verkauft

Weg vom Häschen: Volkswagen wird den Golf VI in den USA unter dem europäischen Namen Golf anbieten. Das Fahrzeug wurde bisher – von der ersten bis zur fünften Generation – als Rabbit mit einem Häschenbild am Heck verkauft. ,Der Golf hat Kultstatus für die Marke Volkswagen und ist in der ganzen Welt bekannt", so Mark Barnes, Chef von Volkswagen of America. "Mit mehr als 26 Millionen Einheiten, die in über 120 Ländern verkauft werden, ist der Golf Volkswagens Welt-Bestseller. Der Wechsel zur Bezeichnung Golf ist ein wichtiger Schritt in Richtung Tradition", so Barnes weiter.

Einziger Motor: Ein Fünfzylinder
Der Golf feiert sein US-Debüt von 10. bis 19. April 2009 auf der New York International Auto Show. Auf den Markt kommt das Auto jedoch erst im Herbst. Der Vorgänger Rabbit wird in den USA als Drei- und Fünftürer zu Preisen ab 16.300 Dollar verkauft –umgerechnet etwa 12.200 Euro. Einzige Motorvariante ist ein 2,5-Liter-Reihen-Fünfzylinder mit 170 PS. Damit beschleunigt das Auto in 7,8 Sekunden auf Tempo 100, die Automatikvariante braucht 0,2 Sekunden länger. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 130 Meilen pro Stunde, also 209 km/h, beschränkt. Den Spritverbrauch nach US-Normen gibt VW mit 21 Meilen pro Gallone in der Stadt und 30 Meilen pro Gallonen auf dem Highway an. Das entspricht etwa elf beziehungsweise 8 Liter auf 100 Kilometer.

Bildergalerie: Weg vom Häschen