Sondermodell in schickem Weiß ist auf 500 Stück limitiert

Als offizieller Partner der Model-Show ,Germany's next Topmodel" präsentiert Suzuki nun das gleichnamige Splash-Sondermodell. Der auf 500 Exemplare limitierte Kleinwagen soll vor allem auf den Geschmack junger Autofahrerinnen zugeschnitten sein.

15-Zöller sind Serie
Durch seine geringe Länge von nur 3,72 Meter eignet sich der Splash besonders für den Stadtverkehr. Die 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, die ab der B-Säule abgedunkelten Scheiben, die Lackierung in Cool White Pearl Metallic und eine ,Germany's next Topmodel"-Plakette mit fortlaufender Seriennummer sollen das Suzuki-Modell zum echten Blickfang machen. Die Sicherheitsausstattung beinhaltet ABS, ESP und sechs Airbags.

Umfangreiche Multimediaausstattung
Zur Serienausstattung gehören außerdem ein MP3-fähiges CD-Radio mit Lenkradbedienung und vier Lautsprechern. Ebenfalls an Bord sind ein Sony-Ericsson-C510-Handy – passend zur Außenfarbe in Pearl White – mit Ladefunktion in der Mittelkonsole und Bluetooth-Freisprecheinrichtung, sowie eine iPod-Schnittstelle und ein USB-Anschluss. Beheizte Vordersitze, ein höhenverstellbares Lederlenkrad und Fußmatten im Sondermodell-Design runden das spezielle Angebot ab.

Preis noch unbekannt
Unter der Haube des Splash arbeitet ein 1,2 Liter großer Benziner mit einer Leistung von 86 PS. Das Aggregat verbraucht durchschnittlich 5,5 Liter. Der CO2-Emissionswert liegt bei 131 Gramm pro Kilometer. Ab Anfang Mai steht der limitierte Splash bei den Händlern, ein Preis ist noch nicht bekannt. Im Serientrimm kostet der Suzuki Splash 1.2 Comfort 14.300 Euro.

Limitierter Suzuki Splash