VW Touran und Sharan ab sofort als BlueMotion-Modelle erhältlich

Wissen Sie, woher sich der Begriff ,BlueMotion" für die besonders sparsamen VW-Modelle ableitet? Blue, also Blau, die Hausfarbe von Volkswagen, steht laut den Wolfsburgern für die zu schützenden Elemente Wasser und Luft, während das Wort ,Motion", auf englisch Bewegung, den Aspekt einer nach vorn, in die Zukunft gerichteten Mobilität verkörpern soll. In jene Zukunft möchte VW jetzt mit einer nochmals erweiterten BlueMotion-Modellpalette fahren.

Touran BlueMotion mit 105 PS
Neu im Touran-Angebot ist eine BlueMotion-Variante. Sie verfügt über den bereits aus anderen BlueMotion-Modellen bekannten Pumpe-Düse-Diesel, der 105 PS leistet. Die Umbaumaßnahmen beim Spar-Modell umfassen unter anderem ein Aerodynamik-Paket, das den Luftwiderstand durch einen verkleideten Unterboden und minimierte Kühllufteinlässe um gut sechs Prozent verbessern soll. Zudem wurde die Software des Motormanagements zugunsten eines effizienteren Verbrennungsprozesses und einer niedrigeren Leerlaufdrehzahl modifiziert.

Sechs Gänge und ein Sportfahrwerk
Zur Verbrauchsreduzierung beitragen sollen außerdem ein länger übersetztes Sechsgang-Schaltgetriebe inklusive Schaltanzeige im Cockpit sowie ein Sportfahrwerk mit rollwiderstandsoptimierten Reifen. So gerüstet, soll der Touran BlueMotion durchschnittlich 5,5 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen und 145 Gramm CO2 pro Kilometer emittieren. Die Beschleunigung beträgt weiterhin 13 Sekunden auf 100 km/h, jedoch steigt die Höchstgeschwindigkeit um drei km/h auf 182 km/h an. Der BlueMotion-Touran ist in allen Ausstattungslinien erhältlich, die Preise beginnen bei 24.075 Euro, was einem Aufpreis von 200 Euro gegenüber dem herkömmlichen Touran mit 105-PS-Diesel entspricht.

VW Sharan mit 140-PS-Selbstzünder
Auf die gleichen technischen Veränderungen wie beim Touran greift auch der Sharan BlueMotion zurück. Allerdings arbeitet unter seiner Haube ein 140 PS starker Diesel. Insgesamt soll die neue Modellvariante im Durchschnitt sechs Liter Kraftstoff verbrauchen, was 0,7 Liter weniger als beim konventionellen Sharan 2.0 TDI wären. Die CO2-Emissionen für den Saubermann mit Sechsgang-Schaltgetriebe betragen laut VW 159 Gramm pro Kilometer, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 195 km/h. Erhältlich ist der Sharan BlueMotion in den Ausstattungslinien Trendline und Comfortline, die Preise beginnen bei 32.300 Euro.

Breite BlueMotion-Auswahl
Touran und Sharan ergänzen die schon bestehende Familie der Bluemotion-Modelle. Im Gegensatz zu den beiden Neulingen weisen alle bisherigen BlueMotion-Fahrzeuge aber ein Fünfgang-Schaltgetriebe auf. Den Einstieg markiert der Polo BlueMotion, der als eigenständige Modellvariante fungiert. Ihn gibt es mit 80-PS-Diesel ab 16.300 Euro, den Verbrauch beziffert VW mit 3,8 Liter.

Sparsame Golf- und Passat-Modelle
Nur eine Ausstattungsvariante stellt BlueMotion bei der Golf-Familie und dem Jetta dar. Hier kommt stets ein Selbstzünder mit 105 PS zum Einsatz. Der Golf BlueMotion startet bei 20.625 Euro, der Golf Plus BlueMotion bei 22.125 Euro und der Golf Variant BlueMotion bei 22.100 Euro. Für den Jetta BlueMotion sind mindestens 23.075 Euro zu veranschlagen. Die Durchschnittsverbräuche bewegen sich zwischen 4,5 und 4,8 Liter. Knapp über fünf Liter Diesel sollen die BlueMotion-Modelle des Passat und Passat Variant zu sich nehmen. Hier betragen die Preise 26.525 Euro (Limousine) und 27.675 Euro (Variant).

Bildergalerie: Neue BlueMotion-Modelle