308 HDi FAP 110 mit Sparrekord bei Marathonfahrt in Südafrika

Mit einer einzigen Tankfüllung ist ein Peugeot 1.689,7 Kilometer weit durch Südafrika gefahren. Der 308 HDi FAP verbrauchte bei der "Coast2Coast Challenge", die von der Stadt Kleinzee an der Westküste Südafrikas bis nach Umhlanga an der Ostküste führte, nur 3,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß dieses Fahrzeuges beträgt 129 Gramm pro Kilometer.

Niedriger CO2-Wert
Der besonders niedrige Verbrauch des 1,6-Liter-Motors wurde im praxisnahen Betrieb erreicht und stünde damit für einen geringen CO2-Ausstoß, so Peugeot. In der Version mit automatisiertem Sechsganggetriebe soll er 308 HDi FAP 110 EGS6 nur 120 Gramm pro Kilometer emittieren.

Bäume pflanzen
Doch Peugeot will mit der Durchquerung Südafrikas nicht nur beim Thema Kraftstoffverbrauch die Umweltfreundlichkeit des 308 demonstrieren. Der Hersteller will nach dem Bekanntwerden der Ergebnisse genau die Anzahl von Bäumen pflanzen, die das bei der "Coast2Coast Challenge" ausgestoßene CO2 zu neutralisieren vermag. Die Bäume werden auf dem Gelände der Orange Farm im Süden von Johannesburg in die Erde gesetzt.

308: Spar-Rekord