Zunächst nur als 140-PS-Diesel, ab Juli 2009 mit zwei weiteren Motoren

Am 4. April 2009 feiert der Peugeot 308 CC seine Markteinführung in Deutschland. Vorläufig sind für das Klappdach-Cabrio drei Antriebe im Angebot. Denn Peugeot hat sich entschieden, neue Modelle hierzulande nur mit Euro-5-Motoren auszustatten. Der Zweiliter-Diesel ist dann sofort zu haben. Die beiden Motoren mit 1,6 Liter Hubraum als Benziner und Diesel sind bestellbar, werden aber erst im Juli 2009 ausgeliefert.

Günstigste Variante ab 25.800 Euro
Der 308 CC mit einem 120 PS starken 1,6 Liter VTi-Benziner bietet ab 25.800 Euro sechs Airbags, ABS, ESP, die Antriebsschlupfregelung ASR, die elektronische Bremskraftverteilung EBV, einen Notbremsassistenten sowie einen im Notfall hervorschnellenden Überrollbügel. Zwei Isofix-Kindersitzhalterungen auf der Rückbank, eine Klimaanlage, eine Audioanlage und ein Bordcomputer ergänzen die Ausstattung.

Diesel ab 27.750 Euro
Freunde kleiner Dieselmotoren werden ebenfalls ab Juli 2009 beim 308 CC fündig. Der 1,6-Liter-Selbstzünder leistet 112 PS und ist ab 27.750 Euro erhältlich. Der sofort lieferbare 308 CC mit Zweiliter-Turbodiesel und 140 PS kostet in der günstigsten Variante 30.150 Euro.

Drei Ausstattungslinien
Der Peugeot 308 CC wird in drei Ausstattungslinien angeboten. Zusätzlich zur Basisausstattung Tendance besitzen die Premium-Modelle unter anderem einen Tempomat, ein Sportlenkrad, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Die Topvariante Platinum verfügt zusätzlich über Parksensoren hinten, eine Lederausstattung und 18-Zoll-Alus. Außerdem dabei sind ein Windschott, beheizbare Vordersitze und die Nackenheizung ,Airwave". Der Luftstrom dieses Systems ist in Temperatur, Intensität und Richtung verstellbar. Zum Aufpreis von 710 Euro ist die Nackenheizung auch für die Ausstattung Premium erhältlich – jedoch nur in Kombination mit Ledersitzen.

Marktstart für 206+
Ebenfalls ab 4. April 2009 steht beim Peugeot-Händler der 206+. Der Kleinwagen, der bereits seit 1998 technisch nahezu unverändert auf dem Markt ist, erhält ein Facelift und gleicht seine Front dem ursprünglich einmal als Nachfolger gedachten 207 an. Peugeot will mit dem 206+ der Nachfrage nach Billig-Autos gerecht werden und bietet die Basisversion für unter 10.000 Euro an: Der Dreitürer mit 60 PS starkem 1,1-Liter-Benziner ist ab 9.950 Euro zu haben. Außerdem sind ein 1,4-Liter-Benziner mit 75 PS für 10.550 Euro und ein 70 PS starker 1,4-Liter-Dieselmotor für 11.800 Euro im Angebot.

Bildergalerie: Marktstart für 308 CC