Vierstufen-Wandlerautomatik soll besonders komfortabel schalten

Opel bietet den Agila ab sofort auch mit Automatikgetriebe an. In Kombination mit dem 86 PS starken 1,2-Liter-Benziner kann der 3,74 Meter lange Kleinwagen wahlweise mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einer Vierstufen-Automatik bestellt werden. Der Drehmomentwandler sorgt laut Opel sowohl beim Anfahren als auch beim Beschleunigen Opel für ruckfreie Gangwechsel.

950 Euro teurer als der Handschalter
Der Agila 1.2 Automatik erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 170 km/h. Der Durchschnittsverbrauch pro 100 Kilometer soll bei 5,9 Liter liegen, der CO2-Ausstoß bei 142 Gramm pro Kilometer. Der Automatik-Agila ist ab 14.020 Euro erhältlich – und damit 950 Euro teurer als der Handschalter.

Agila mit Automatik