Bodykit und Leistungssteigerung für die Ingolstädter Limousine

Der neue Audi A4 ist ab Werk ein recht schnittiges Mobil. Doch die Firma Rieger aus Eggenfelden hat dem Viertürer noch eine dicke Prise mehr Sport eingehaucht.

Neue Anbauteile für den Sport-Look
Auf der Tuning World Bodensee (1. bis 4. Mai 2008) wurde die veredelte Limousine erstmals gezeigt. Doch nicht nur auf der Messe machte der feingeschliffene Ringträger eine gute Figur, er kann sich auch auf der Straße sehen lassen. Besonders auffällig am weißen Boliden ist das neue Bodykit mit einer neu gestalteten Frontpartie. Die besteht aus einer Spoilerlippe mit mittigem Spoilerschwert in Karbon-Look. Beides zusammen kostet 385 Euro. Ein Hingucker sind auch die je 199 Euro teuren Seitenschweller, die den A4 geduckter erscheinen lassen.

Edelstahl-Abgasanlage
Am Heck wird fortgesetzt, was vorn begann. Nach hinten grüßt der Audi mit den Enden einer Vier-Rohr-Duplex-Auspuffanlage in Edelstahl. Sie sind für 329 Euro in eine neue Heckschürze integriert. Auf dem Kofferraumdeckel gibt es für 184 Euro noch einen kleinen Spoiler, das Dach wird von einer Heckscheibenblende beendet.

Dreiliter-Diesel mit 297 PS
Auch unter der neuen Haut wurde viel getan: Das KW-Gewindefahrwerk soll eine sportliche Gangart ermöglichen. Der weiße Bolide wird vom Dreiliter-TDI angetrieben, dessen Leistung von 240 auf 297 PS gepusht wird. Nähere Informationen will Rieger in den kommenden Wochen bekannt geben.

Bildergalerie: Rieger tunt Audi A4