Kleinserie des Super-Boliden könnte 2009 mit 300 PS kommen

Gerade erst hat Audi mit dem TTS den PS-stärksten TT vorgestellt, da bahnt sich schon die nächste Leistungs-Sensation ihren Weg. Unser Erlkönig-Fotograf hat in der Nähe von Ingolstadt die Straßenversion des TT clubsport erwischt. Deutlich zu erkennen sind die gekürzte Frontscheibe und die breiten Schweller. Während die Frontpartie recht aggressiv ausschaut, wurde das Heck nahezu unauffällig gestylt. Aber auch nur nahezu: Zwei ovale Endrohre wurden in einen auffälligen Schürzenabschluss integriert. Der clubsport sieht dem TTS von hinten ähnlich, dieser hat aber zwei Doppelenden.

Vor einem Jahr erstmals gezeigt
Der nahezu ungetarnte Erlkönig zeigt eine Weiterentwicklung der Studie TT clubsport quattro, die das erste Mal auf dem GTI-Treffen am Wörthersee vom 16. bis zum 20. Mai 2007 gezeigt wurde. Optisch unterscheiden sich die beiden Fahrzeuge vor allem in der Höhe der Frontscheibe und anhand der Türgriffe: Das Concept Car hatte nur einen schmalen Streifen als Fliegenschutz und keine sichtbaren Türöffner außen. Während bei der Studie die vier Logo-Ringe auf der Motorhaube sitzen, trägt sie der Erlkönig direkt am Kühlergrill.

Zweiliter-TSFI-Motor mit 300 PS
Interessant dürfte sein, was sich dahinter verbirgt. Die Studie trug als Herzstück den Zweiliter-TFSI-Motor aus dem S3. Dieser Motor kommt auch im neuen TTS zum Einsatz. Während er im derzeitigen Top-TT 272 PS leistet, soll er im clubsport die 300-PS-Marke knacken. Die Kraft wird auf alle vier Räder übertragen.

Wann und wieviel?
Wann und in welcher Auflage der TT clubsport angeboten wird, verrät Audi nach wie vor nicht. Insidern zufolge könnte der kompakte Bolide im Jahr 2009 kommen, möglicherweise limitiert auf eine Anzahl unter 1.000 Stück.

Bildergalerie: Erlkönig: 300-PS-TT