Anlage auf dem Dach sorgt für Live-Satellitenbilder der Erde

Der Weltraum, unendliche Weiten: Getreu dem Star-Trek-Motto präsentiert Smart ein Fahrzeug der besonderen Art: Ausgerüstet mit einer Satellitenanlage auf dem Dach, soll der 2,70-Meter-Flitzer den Blick in die Sterne ermöglichen.

Sat-Mobil für die Sternwarte Bochum
Das so genannte Smart Sat-Mobil basiert auf dem Smart fortwo mhd mit Start-Stopp-Generator. Ein solches Fahrzeug wurde beim für seine Mercedes-Umbauten bekannten Händler Lueg in Bochum mit einer Satellitenanlage auf dem Dach versehen. Mit deren Hilfe lassen sich Bilder der Erde empfangen und darstellen. Der besondere Smart wird der Sternwarte Bochum zur Verfügung gestellt.

Ökologieunterricht im Smart
Anhand der Live-Satellitenbilder, die in dem Fahrzeug empfangen werden, können Kinder das aktuelle Wetter ablesen und Veränderungen der Umwelt nachvollziehen. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Instituts für Umwelt- und Zukunftsforschung der Sternwarte Bochum sollen die kleinen Meteorologen Wege für umweltfreundliches Verhalten im Alltag lernen.

Satelliten-Flitzer auf Tour
Das aktuelle Bildungskonzept der Sternwarte ist für Grundschulen entwickelt worden und geht von Nordrhein-Westfalen aus auf Deutschland-Tour. Der erste Einsatzort des Spezial-Smart ist noch bis zum 25. Mai 2008 der ,Ideenpark Stuttgart" auf dem Messegelände der Neckar-Metropole. Am 5. Juni ist er in Bochum, am 7. Juni in Cottbus und vom 9. bis zum 16. Juni im brandenburgischen Rathenow zu sehen. Den Juli verbringt das Sat-Mobil auf Veranstaltungen in Bochum, ab Mitte August besucht es Grundschulen in Nordrhein-Westfalen, bis es vom 1. bis zum 15. September auf der baden-württembergischen Landesgartenschau in Bad Rappenau stehen wird.

Bildergalerie: Mobiler Wetterfrosch