Für den Mittelklasse-Japaner ist jetzt zudem ein Spurwechsel-Assistent verfügbar

Bisher gab es den Mazda 6 mit vier verschiedenen Motorisierungen, drei Benzinern und einem Diesel. Der Zweiliter-Selbstzünder wird jetzt durch einen neuen Turbodiesel mit 2,2 Liter Hubraum ersetzt. Außerdem bieten die Japaner für ihr Mittelklasse-Modell künftig einen Spurwechsel-Assistenten an.

125, 163 oder 185 PS
Der neue Common-Rail-Diesel wird in drei Leistungsstufen angeboten: mit 125, 163 und 185 PS. Die Drehmomentwerte liegen entsprechend bei 310, 360 beziehungsweise 400 Newtonmeter. Mazda verspricht für das Triebwerk eine kraftvolle Leistungsentfaltung, gute Effizienz und Laufruhe. Der Einspritzdruck des Common-Rail-Systems wurde auf 2.000 bar erhöht, während die einzelnen Düsen jetzt über mehr und zugleich kleinere Löcher verfügen: Dadurch ist eine präzisere Steuerung sowie eine Erhöhung der Zahl der Einspritzungen möglich.

5,5 bis 5,7 Liter Durchschnittsverbrauch
Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch pro 100 Kilometer liegt laut Hersteller zwischen 5,5 und 5,7 Liter, der CO2-Ausstoß zwischen 147 und 152 Gramm pro Kilometer. Zur Senkung des Partikelausstoßes setzen die Japaner einen Dieselpartikelfilter mit einer neu entwickelten Keramikstruktur ein. Dieser soll für eine Beschleunigung der Filterregeneration und eine Verringerung der Zahl der notwendigen Regenerationszyklen des Filters sorgen. Die Preise für die neuen Diesel-Modelle des Mazda 6 beginnen bei 24.900 Euro für die Stufenheckversion. Die leistungsstärkste Variante mit 185 PS ist im Viertürer ab 28.800 Euro erhältlich.

Neu bei Mazda: Spurwechsel-Assistent
Erstmals bei Mazda kommt im 6er-Modell der Spurwechsel-Assistent namens ,Rear View Monitoring" (RVM) zum Einsatz. Dieser überwacht mit Hilfe von zwei Weitwinkel-Radarmodulen an der linken und rechten Seite des hinteren Stoßfängers den rückwärtigen Bereich des Fahrzeugs mit einer Reichweite von bis zu 50 Metern. Bei Geschwindigkeiten über 60 km/h wird der Fahrer auf sich von hinten nähernde Fahrzeuge optisch und akustisch aufmerksam gemacht. Auch Fahrzeuge, die sich im toten Winkel der Rückspiegel befinden, werden auf diese Weise entdeckt. Der Spurwechsel-Assistent gehört im Mazda 6 in den Ausstattungslinien Dynamic und Top zur Serienausstattung. Im Exclusive kann RVM in Kombination mit einem Reifendruck-Kontrollsystem und Parksensoren zum Paketpreis von 960 Euro geordert werden.

Neuer Diesel für Mazda 6