Ex-Formel-1-Champion Michael Schumacher bewirbt die Bravo-Dieselmodelle

Wer regelmäßig Werbespots im Fernsehen sieht, der kennt auch diesen: Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen fährt zusammen mit Michael Schumacher im Fiat Bravo, um sich dann von dem deutschen Ex-Kollegen zeigen zu lassen, ,wie ein Rentner fährt." Jetzt tritt der siebenmalige Formel-1-Champion Schumacher erneut als Werbestar für Fiat in Erscheinung und bewirbt die Dieselmodelle des Bravo.

Diesel-Multijet-Motoren im Mittelpunkt
Schumacher stand damit sechs Monate nach dem ersten Werbespot erneut vor der Kamera – gedreht wurde in Genf und im Mareta in Italien. Neben dem ehemaligen Rennfahrer ist der Fiat Bravo mit Dieselantrieb weiterer Hauptdarsteller des Films. Für den kompakten Italiener stehen zwei 1,6-Liter-Multijet-Motoren mit 105 beziehungsweise 120 PS zur Verfügung. Die beiden Vierventil-Diesel sollen die Vorteile der Multijet-Einspritzung mit einem kleineren Hubraum verbinden und entwickeln ein Drehmoment von 290 beziehungsweise 300 Newtonmeter.

Bravo als Spielzeugauto
In dem TV-Spot wird der Bravo von einer überdimensionierten Hand wie ein Spielzeugauto aufgezogen und fährt dann los. Während das Auto stetig Fahrt aufnimmt, baut sich um das Fahrzeug herum eine Landschaft auf. Damit soll die Dynamik des Dieselantriebs symbolisiert werden. Michael Schumacher fungiert dabei als Fahrer des Bravo. Der neue Fernsehwerbespot ist ab sofort auf zahlreichen großen Privatsendern und in der ARD zu sehen.

Schumi als Fiat-Werbestar