Kompaktes Hybridfahrzeug kommt im Jahr 2009 weltweit auf den Markt

Honda wird im Frühjahr 2009 ein weltweit verfügbares neues Hybridfahrzeug einführen. Bei dem Modell soll es sich um einen komfortablen und kompakten Fünftürer mit fünf Sitzplätzen handeln. Im Design orientiert es sich am Wasserstofffahrzeug FCX Clarity, welches auf der Los Angeles Auto Show im November 2007 gezeigt wurde. Für den neuen Kompakt-Hybrid ist ein Preis um 20.000 Euro anvisiert. Weltweit plant Honda den Absatz von 200.000 Fahrzeugen des Typs pro Jahr. Dies kündigte Honda-Präsident Fukui soeben in Tokio an.

Marktstart im Frühjahr 2009
Größenmäßig liegt der noch namenlose Kompakt-Hybrid zwischen den Modellen Jazz und Civic. Eine neue elektronische Steuereinheit und eine leichte und kompakte Batterie sollen für niedrige Produktionskosten sorgen. Im eigens für das neue Fahrzeug modernisierten Werk im japanischen Suzuka entsteht auch der schmal bauende Motor. Bei der völlig neuen Plattform werden die Hybrid-Steuereinheit und die Batterie unterhalb des Kofferraums untergebracht. Wie beim Civic Hybrid kommt auch im neuen Fahrzeug das so genannte Integrated-Motor-Assist-System, kurz IMA, zum Einsatz. Es setzt auf den klassischen Benzinmotor als Hauptantriebsquelle, während ein verhältnismäßig kleiner Elektromotor bei niedrigen Geschwindigkeiten und dem Beschleunigungsvorgang arbeitet.

Weitere Hybrid-Modelle in Planung
Als Erweiterung des Hybrid-Programms kündigen die Japaner zudem die Einführung des CR-Z Hybrid an, der als Studie bereits auf der Tokio Motor Show im Jahr 2007 gezeigt wurde. Während seine Markteinführung in den nächsten zwei Jahren stattfinden soll, könnte die des Jazz Hybrid schon früher erfolgen. Er basiert auf dem Honda Fit, der in Japan bereits erhältlich ist und als neuer Jazz gegen Ende des Jahres 2008 nach Deutschland kommt. Mit den vier Modellen Kompakt-Hybrid, Civic Hybrid, CR-Z Hybrid und Jazz Hybrid will man einen globalen Jahresabsatz von etwa 500.000 Einheiten schaffen.

Toyota Prius mit Verkaufserfolgen
Wie ambitioniert die Honda-Absichten sind, zeigt ein Blick auf den Hybrid-Pionier: Eine Million Exemplare hat Toyota bisher weltweit vom Kompaktmodell Prius verkauft, allerdings seit Ende 1997. In Europa haben sich seit der hiesigen Markteinführung des Prius im Jahr 2000 mehr als 100.000 Kunden für das Hybrid-Fahrzeug entschieden. Die Europa-Sparte von Toyota plant für 2008 ein Wachstum der Hybridverkäufe um 20 Prozent. In den ersten Jahren des nächsten Jahrzehnts streben die Japaner an, weltweit eine Million Hybridfahrzeuge pro Jahr zu verkaufen. Europa soll zu diesem Ziel mehr als zehn Prozent beitragen.

Bildergalerie: Billig-Hybrid von Honda