Lifestyle-Fahrzeug knüpft an die Genf-Studien an und soll junge Käufer ansprechen

Auf dem Genfer Auto-Salon im März 2008 präsentierte Kia drei Studien eines Lifestyle-Mobils namens Soul. Nun haben die Koreaner ein erstes Bild der Serienversion veröffentlicht und gleichzeitig bekannt gegeben, dass auch das reguläre Modell den Namen des Konzeptfahrzeugs beibehalten wird.

Positive Reaktionen
,Sowohl in Genf als auch bei den weiteren internationalen Präsentationen der drei Soul-Varianten waren die Reaktionen der Medien und des Publikums überaus positiv", erklärte Hyoung-Keun Lee, der Vizepräsident von Kia Motors. Die Serienversion wirkt etwas konventioneller und braver als die Studien Diva, Burner und Searcher. An der Karosserieform wurde jedoch nichts Grundlegendes verändert. Charakteristisch für den Soul sind eine leicht abfallende Dachlinie, eine hohe, nach hinten ansteigende Fensterlinie sowie stark betonte Radkästen.

Kein konventionelles Segment
In ein konventionelles Segment lässt sich der Soul dem Hersteller zufolge nicht einordnen. Da er kein bisheriges Modell ablöst, soll er künftig eine eigenständige Rolle innerhalb der Produktpalette von Kia spielen. Die Koreaner wollen mit dem Neuen vor allem eine junge Käuferschicht ansprechen. Dafür soll unter anderem die Möglichkeit zur persönlichen Individualisierung sorgen. Kia verspricht dazu eine große Bandbreite an Ausstattungsmöglichkeiten, Farben und Zubehör.

Auto mit Seele
Mit dem Namen Soul, der englischen Übersetzung für Seele, verfolgte der koreanische Autohersteller zwei Ziele. ,Wir wollten diesem Fahrzeug ein lebendiges Design geben, ihm sozusagen eine Seele einhauchen", betont Tom Kearns, der Chefdesigner von Kia Motors America, der maßgeblich an der Entwicklung der allerersten Soul-Studie mitwirkte. Außerdem verbirgt sich hinter der Typenbezeichnung ein kleines Wortspiel: ,Soul" wird nämlich genauso ausgesprochen wie ,Seoul", die Hauptstadt von Südkorea und gleichzeitig Hauptsitz von Kia.

Weltpremiere auf Pariser Autosalon
Die Produktion der neuen Modellreihe startet ab September 2008 in Korea. Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird die Serienversion des Soul auf dem Pariser Autosalon vom 4. bis 19. Oktober 2008.

Bildergalerie: Kia Soul kommt