Aktuelles Tarnkleid gibt weitere Details des Fahrzeugs preis

Lange Zeit gab sich BMW im wahrsten Sinne des Wortes bedeckt, was das Design des neuen 5er-Touring betraf. Doch nun ist unserem Fotografen ein Erlkönig vor die Linse gefahren, der trotz großflächiger Beklebung bereits viel preisgibt.

Gestrecktere Formen
Bereits in der Frontansicht fällt auf, dass sich die Designer an der Optik der neuen 7er-Reihe orientieren. Unter anderem bekommt auch der zukünftige 5er eine größere Niere. Zudem verabschiedet man sich von der bisherigen ungewöhnlichen Scheinwerferoptik und versieht den Nachfolger mit leicht mandelförmigen Leuchten, die an den Z4 erinnern. In der Seitenlinie gibt sich der Erlkönig gestreckter als der aktuelle 5er-Touring, die Radhäuser werden nicht mehr so stark betont.

Neues am Heck
Auch das zukünftige 5er-Hinterteil haben sich die BMW-Designer vorgeknöpft. Neben dem schräger als bisher stehenden Heckfenster fallen vor allem die neuen Rückleuchten auf. Ihr am 7er orientiertes Innenleben besteht zukünftig aus LEDs. Auf welcher Messe die kommende 5er-Reihe unverhüllt bewundert werden kann, ist noch offen. Auf der IAA im September 2009 wird der 5er GT einen ersten Vorgeschmack geben. Die 5er-Limousine könnte auf der Detroit Motor Show im Januar 2010 debütieren und der Touring auf dem Genfer Auto-Salon im März 2010 stehen.

Bildergalerie: Erwischt: BMW 5er Touring