Mehr Power, weniger Durst: Optimierter Fünfzylinder mit Doppelturbo

Mehr Kraft und Drehmoment bei weniger Verbrauch. Das versprechen die Schweden für die verbesserte Version des stärksten S80-Dieselmotors. Neben einem optimierten Ansaug- und Abgastrakt sowie einer weiterentwickelten Common-Rail-Einspritzung spendieren die Schweden dem Fünfzylinder auch ein neues Ladersystem. Ab sofort kommt der D5 mit Registeraufladung, sprich: Im unteren Drehzahlbereich setzt ein kleiner, schnell ansprechender Turbo die Brennräume unter Druck, während bei höheren Drehzahlen eine größere Turbine diese Aufgabe übernimmt.

Stärker, aber nicht durstiger
Das Ergebnis der Renovierung: Ab sofort leistet der aufgeladene Selbstzünder 205 statt bisher 185 PS. Das maximale Drehmoment wurde von 400 auf 420 Newtonmeter gesteigert. Zudem versprechen die Schweden eine harmonischere Leistungsabgabe: Ein Turboloch soll dank Umstellung auf Registeraufladung beim neuen D5 nicht mehr spürbar sein. Das Leistungsplus wird sich laut Volvo zudem nicht negativ auf den Spritkonsum auswirken. Mit Schaltgetriebe verbraucht der aufgefrischte Motor laut Hersteller 6,2 Liter Diesel pro 100 Kilometer – 0,2 Liter weniger als der Vorgänger. Logischerweise sinkt somit auch der CO2-Ausstoß: Das 2,4-Liter-Aggregat produziert pro gefahrenem Kilometer 164 Gramm des Treibhausgases (bisher: 169 Gramm) und erfüllt die strenge Euro-5-Norm. Erfreulich: Die Motorüberarbeitung wirkt sich nur minimal auf die Preise des S80 D5 aus. Das Basismodell ist ab 38.600 Euro zu haben, kostet also gerade mal 290 Euro mehr als bisher. Bestellungen für die erstarkte Diesel-Limousine nehmen die Schweden ab sofort entgegen.

Bildergalerie: Überarbeitet: Volvo S80 D5