Neben einem PS-Plus sind eine Tieferlegung und neue Schuhe im Angebot

Kaum ist er auf dem Markt, schon verpasst BMW-Veredler Hartge dem X6 ein sportliches Tuningprogramm.

Zwei Kuren im Angebot
Der saarländische Tuner hat zwei Leistungssteigerungen im Angebot. Durch eine Steuergerät-Änderung stehen im 30d stolze 40 Pferde mehr im Stall. Serienmäßig mobilisiert der Motor 235 PS, nach der Kur treiben ihn 275 PS an. Das maximale Drehmoment wird bei 598 Newtonmeter entwickelt und steht ab 2.000 U/min parat. Den 35d mit 286 PS dopt der Veredler auf 328 PS bei einem Drehmoment von bulligen 675 Newtonmeter ab 2.000 Touren. Beide Modifikationen schlagen mit 1.590 Euro zu Buche, eine Aufhebung der Vmax-Begrenzung ist inbegriffen.

30 Millimeter tiefer
Des Weiteren gibt es einen Federsatz für den 30d, 35d und den 35i mit Niveauregulierung für die Hinterachse. Die 655 Euro teure Tieferlegung bringt das SUV-Coupé um 30 Millimeter näher an den Asphalt. Schicke Karbon-Außenspiegelgehäuse für 869 Euro unterstreichen den dynamischen Charakter des X6. Als Schuhwerk stehen 22-Zoll-Leichtmetallfelgen mit 285er oder 295er-Pneus vorne und 335er hinten zur Auswahl. Der Rad-/Reifensatz mit den 285er-Gummis kostet 8.687 Euro, für die Kombination mit den 295ern muss man 8.817 Euro hinlegen. Für den Innenraum sind eine neue Karbon-Lenkradabdeckung, einen Pedalsatz in Alu sowie eine Aluminium-Fußstütze erhältlich.

Bildergalerie: Hartge dopt den BMW X6