Der Wolfsburger Kompakt-Van erhält die Front des VW Golf VI

Dass die nächste Generation von Deutschlands beliebtestem Auto, dem VW Golf, im Oktober 2008 auf dem Auto-Salon in Paris vorgestellt wird, ist bereits bekannt. Doch nun sind Erlkönigbilder aufgetaucht, welche auch den Golf Plus im Stil des Golf Nummer sechs zeigen.

Neue Frontpartie
Die Fotos, die den Golf-Plus-Erlkönig bei Versuchsfahrten im Anhängebetrieb zeigen, lassen deutlich erkennen, dass der Hochdach-Golf die Frontpartie des Golf VI erhält. Sie orientiert sich am Gesicht des neuen Scirocco und weist wie dieser einen schmalen Kühlergrill und schärfer akzentuierte Scheinwerfer auf. Anders als der Golf VI bleibt der restliche Karosseriekörper des neuen Golf Plus unverändert. Die neue Optik überrascht insofern, weil es bislang üblich war, dass die verschiedenen Golf-Varianten mit zeitlichem Abstand auf den Markt kommen. Im Fall des Golf Plus, der zwei Jahre nach dem Golf V im Jahr 2005 auf dem Markt kam, verfolgt VW offenbar eine Taktik wie einst beim Golf III Cabrio. Es wurde seinerzeit durch eine neue Frontpartie optisch an den Golf IV angeglichen.

Nichts Neues unter dem Blech
Technisch ist beim aufgefrischten Golf Plus keine Revolution zu erwarten. Auch nach der Premiere im Oktober 2008 werden Common-Rail-Dieselmotoren, aufgeladene Benziner wie der 1.4 TSI und das neue Sieben-Gang-DSG an Bord sein.

Erlkönig: VW Golf VI Plus