Selbstzünder mit 90 PS rückt ins Modellprogramm

Ab Juni 2009 gibt es mehr Leistung für die Dieselfreunde unter den Mazda-2-Fahrern. Zu diesem Zeitpunkt ersetzen die Japaner das bisherige 1,4-Liter-Aggregat durch einen Selbstzünder mit 1,6 Liter Hubraum.

Zusätzliche Pferdestärken
Zum Einsatz kommt der bereits aus dem Mazda 3 bekannte Common-Rail-Diesel. Seine Leistung beträgt 90 PS und damit 22 PS mehr als im bisherigen Aggregat. Während der Vorgänger bei 2.000 Umdrehungen ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmeter bereitstellte, liefert das neue Triebwerk schon bei 1.750 Umdrehungen 212 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs wird mit 173 km/h angegeben. Den durchschnittlichen Verbrauch beziffert Mazda auf 4,2 Liter pro 100 Kilometer und den CO2-Ausstoß auf 112 Gramm pro Kilometer.

Gestiegener Preis
Das Leistungsplus zieht einen höheren Preis als bisher nach sich. Das dreitürige Einstiegsmodell 1.6 MZ-CD Sport Independence kostet 16.250 Euro, genau 1.000 Euro mehr als bisher. Der Fünftürer startet bei 16.950 Euro. Zur Serienausstattung gehören die Stabilitätskontrolle DSC und ein Rußpartikelfilter.

Bildergalerie: Mazda 2: Neuer Diesel