Spoiler-Stoßfänger und auffällige Turbinen-Felgen

Tuner Lorinser hat sich den Mercedes GLK vorgenommen und verpasst dem kompakten SUV ein Sport-Outfit. Das schwäbische Bodykit umfasst einen auffälligen, in Wagenfarbe lackierten Spoiler-Stoßfänger. In Silberoptik eingearbeitete 3D-Strukturen zitieren einen Rammbügel und bilden einen Quersteg. An die Geländewagenherkunft sollen die in die Stoßstangenecken eingelassenen Dreiecksprofile erinnern. Sie stellen das optische Bindeglied zwischen den angedeuteten Unterfahrschutz-Elementen an Front und Heck sowie den Lorinser Seitenschwellern dar.

Spoiler-Stoßfänger am Heck
Um den bulligen Charakter der Karosserie zu unterstreichen, tragen diese Anbauteile als gemeinsames Stilmerkmal grobe, quadratische Einschnitte. Auffällig am Heck ist ein Spoiler-Stoßfänger, der den Knick in der Hecktür wieder aufnimmt. Zum muskulösen Auftritt tragen die U-förmigen Sicken an den Ecken genauso ihren Teil bei wie die vier mächtigen, glänzenden Auspuffrohre. Jeweils in Zweierpaaren flankieren sie zusammen mit einem Sportgittereinsatz das silbern gehaltene Mittelteil des Spoilers.

Verschiedene Felgen
Auch fürs Schuhwerk ist gesorgt: Leichtmetallräder in verschiedenen Designs, beispielsweise im Turbinenschaufel-Look, stehen zur Wahl. Das Aerodaynamikpaket inklusive Abbiegelicht und Sportauspuff ist ab 5.188 Euro zu haben, die Felgen können pro Stück ab 619 Euro geordert werden. Die Teile gibt es aber auch einzeln.

Bildergalerie: Sport-Outfit für den GLK