Premiere für Dreisitzer mit umweltfreundlichem Antriebskonzept in L.A.

Ein Jahr nach der Premiere des FCX Clarity präsentiert Honda auch 2008 auf der Los Angeles Auto Show (21. bis 30. November) ein Brennstoffzellen-Fahrzeug. Die Sportwagen-Studie FC Sport bietet Platz für drei Personen und soll zukunftsweisendes Design mit einem kraftvollen, umweltfreundlichen Antrieb kombinieren.

Umweltfreundliche Werkstoffe
Der FC Sport wurde in den Honda-Designstudios in Pasadena, USA, entworfen und überwiegend aus umweltfreundlichen Werkstoffen hergestellt. Eine leistungsstarke Brennstoffzelle sowie eine aerodynamisch geformte, leichte Karosserie sollen sportwagentaugliche Leistungen ermöglichen.

Brennstoffzellenblock zwischen den Rücksitzen
Der Brennstoffzellenblock Honda V Flow, der aus dem FCX Clarity bekannt ist, befindet sich zwischen den Rücksitzen. Die Batterie wurde mittig auf dem Fahrzeugboden platziert. Den Elektromotor haben die Ingenieure direkt vor der Hinterachse untergebracht. Die kompakte Antriebseinheit sorgt für einen tiefen Fahrzeugschwerpunkt. Zwei Wasserstofftanks, die von oben sichtbar sind, sind über der Hinterachse platziert.

Platz für drei Personen
Der Innenraum soll von der Größe vergleichbar mit anderen Sportwagen sein, ist stark auf den Fahrer zugeschnitten und erinnert an das Cockpit eines Rennwagens. Drei Personen finden dort Platz: Vorne sitzt der Fahrer, schräg links und rechts dahinter gibt es zwei weitere Sitze.

Bildergalerie: Brennstoffzellen-Sportler