Customizing von BMW Motorrad Spezial

Customizing liegt im Trend. Und weil auch Biker ihren Motorrädern sehr gerne einen individuellen Touch verpassen, bietet BMW Motorrad ab August 2017 designprägende, performancesteigernde, wertsteigernde und weitere Individualisierungen ab Werk an. Der neue Dachname? BMW Motorrad Spezial. Die Ankündigung der neuen Linie erfolgte pünktlich zum Start der BMW Motorrad Days 2017 (7. und 9. Juli) in Garmisch-Partenkirchen.

Detaillösungen für ,Tour" und ,Heritage"
Was Sie von BMW Motorrad Spezial erwarten können? Aus hochwertigen Ausgangsmaterialien werden in Handarbeit Detaillösungen wie andere Sitzbänke, Griffe, Fußrasten, Zylinderkopf-Abdeckungen, Felgen oder Lacke vorerst in den Segmenten ,Tour" und ,Heritage" angeboten. Nach und nach soll das Angebot dann auf andere Sparten wie ,Adventure", ,Sport" oder ,Roadster" ausgebaut werden. Dabei erfüllen die Teile vom Design über die Entwicklung bis hin zur Erprobung aus dem Spezial-Programm durchgehend die BMW-Motorrad-Standards, so der Hersteller. Alle Anbauteile tragen übrigens den Namen ,Option 719", was daher rührt, dass im BMW-Motorrad-Werk in Berlin die Nummer 719 intern für Sonderwünsche steht.

Ab Werk oder später beim Händler
Mit der Einführung des neuen Programms wird ebenfalls der Online-Konfigurator einem Update unterzogen, damit man als Kunde die Sonderausstattungen schon vor der Bestellung am künftigen Bike sehen kann. Und wenn Sie jetzt bereits eine BMW-Maschine in der Garage stehen haben? Kein Problem, denn das Individualisierungsangebot kann auch nachträglich beim Händler erworben und eingebaut werden.

Lesen Sie auch:

Individualität vom Hersteller