Spezialausgabe erinnert an einen Mini, den Beatles-Gitarrist Harrison bemalen ließ

Pünktlich zum fünfzigsten Geburtstag der Marke liefert Mini eine freakige Interpretation des Kleinwagens. Das Unikat wird demnächst an die Material World Charitable Foundation übergeben, eine Stiftung, die 1973 von George Harrison gegründet wurde, dem Lead-Gitarristen der Beatles. Das Auto wird im Laufe des Jahres zugunsten der Stiftung versteigert.

Ein Geschenk aus dem Jahre 1966
Das Mini-Einzelstück soll an einen Mini Cooper S erinnern, den der Musiker im Jahr 1966 vom Beatles-Manager Brian Epstein geschenkt bekam. Passend zum damaligen Zeitgeist ließ Harrison sein Auto mit psychedelischen Motiven wie Yantra-Diagrammen und Mantra-Wortfolgen bemalen. Der Flitzer war 1967 in dem Beatles-Film ,Magical Mystery Tour" zu bewundern.

Größtes Fan-Event der Welt
Den Rahmen für das nach den Wünschen von Harrisons Witwe Olivia gestaltete Auto gibt die größte Fanveranstaltung der Welt ab: Das Mini United Festival 2009 findet vom 22. bis 24. Mai 2009 im englischen Silverstone statt.

Ein Mini im Beatles-Stil