Neuer Münchner startet im Oktober 2009 zu Preisen ab 55.200 Euro

BMW bringt mit dem neuen 5er Gran Turismo nach eigenen Worten den ersten Vertreter eines neuen Segments in der oberen Mittelklasse auf den Markt. Er soll die Merkmale einer großen Limousine, eines Sports Activity Vehicle und eines klassischen Gran Turismo miteinander vereinen.

Tagfahrlicht in LED-Technik.
Das Design des GT dürfte einen ersten Ausblick auf den neuen 5er geben, der 2010 auf den Markt kommen soll. Und so trägt der Neuling vermutlich auch bereits einige Besonderheiten der neuen Mittelklasse an sich. Dazu gehört die Lichttechnik: Neben den Blinkern werden erstmals auch die Coronaringe der Scheinwerfer von LEDs gespeist. Auf rund zehn Prozent ihrer vollständigen Leistung gedimmt, übernehmen sie die Funktion der Positionsleuchten. Bei voller Leistung stellen sie das Tagfahrlicht dar. Auch die Rückleuchten werden aus LEDs gebildet.

Rahmenlose Türen
Der schicke Münchner trägt unter seiner coupéartigen Dachlinie rahmenlose Türen. Sie ermöglichen den Einstieg in den geräumigen Innenraum. Immerhin soll der GT im Fond so viel Raum wie ein 7er bieten. Dazu trägt auch der Radstand von 3,07 Meter bei. Alternativ zur serienmäßigen Rücksitzbank für drei Passagiere, die auf allen Plätzen in Länge und Neigung verstellt werden kann, gibt es zwei elektrisch einstellbare Einzelsitze im Fond.

Mehr Komfort: Zweigeteilte Heckklappe
Die zweigeteilte Heckklappe soll das Beladen einfacher machen: Sie besteht aus einer kleinen Öffnung unterhalb des Heckfensters und einer großen Klappe. Beide können unabhängig voneinander geöffnet werden. Eine Besonderheit ist die Trennwand zwischen dem Fahrgast- und dem Gepäckraum: Wird bei verriegelter Wand nur der untere Abschnitt der Heckklappe geöffnet, bleibt der Fahrgastraum während der Beladung von Zugluft sowie von akustischen Beeinträchtigungen verschont. Sind Fondsitze und Trennwand in der Normalposition, beträgt das Gepäckraumvolumen 440 Liter. Durch Verschieben der Sitze nach vorne und Entriegeln der Trennwand wächst das Fassungsvermögen auf 590 Liter. Nach dem Umklappen der Fondsitzlehnen und der Trennwand beträgt es 1.700 Liter.

Neuer BMW TwinPower Turbo
Zur Markteinführung stehen zwei Benziner und ein Diesel bereit. Sein Debüt erlebt dabei der neu entwickelte Reihensechszylinder-Benziner, bei dem erstmals Turboaufladung, die Direkteinspritzung High Precision Injection und die variable Ventilsteuerung Valvetronic miteinander kombiniert werden. Dieses Zusammenspiel soll dem so genannten BMW TwinPower Turbo zu spontanen Reaktionen auf Gaspedalbewegungen verhelfen. Aus drei Liter Hubraum erzeugt die Maschine 306 PS bei 5.800 Touren. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmeter ist zwischen 1.200 und 5.000 Touren nutzbar. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h benötigt der 535i 6,3 Sekunden, abgeregelt wird bei 250 km/h. Der Verbrauch beträgt laut BMW 8,9 Liter.

Achtzylinder mit BMW TwinPower Turbo
Top-Motor ist der V8 mit TwinPower Turbo. Aus einem Hubraum von 4,4 Liter erzeugt er eine Leistung von 407 PS im Drehzahlbereich zwischen 5.500 und 6.400 Touren. Das Drehmoment erreicht einen Höchstwert von 600 Newtonmeter, der zwischen 1.750 und 4.500 Umdrehungen zur Verfügung stehen. In 5,5 Sekunden erreicht der 550i die 100-km/h-Marke, bei 250 km/h ist Schluss. Der Vebrauch soll 11,2 Liter betragen.

Dieselmotor mit 245 PS
Im 530d Gran Turismo arbeitet ein Dreiliter-Sechszylinder-Diesel. Die Kraftstoffversorgung wird über eine Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation geregelt, bei der Piezo-Injektoren mit einem maximalen Druck von 1.800 bar agieren. Auf diese Weise werden 245 PS bei 4.000 Touren mobilisiert. Das maximale Drehmoment von 540 Newtonmeter steht bereits bei 1.750 Umdrehungen zur Verfügung. Der BMW 530d Gran Turismo beschleunigt in 6,9 Sekunden auf hundert, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 240 km/h. Der Verbrauch wird mit 6,5 Liter angegeben.

Achtgang-Automatikgetriebe serienmäßig.
Alle Modellvarianten werden serienmäßig mit dem bisher ausschließlich im BMW 760i eingesetzten Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet. Darüber hinaus verfügen die Modelle über die BMW EfficientDynamics Maßnahmen: Unter anderem sollen die Bremsenergie-Rückgewinnung, die bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten sowie eine optimierte Aerodynamik für gute Verbrauchs- und Emissionswerte sorgen.

Hinterachs-Luftfederung in Serie
Der 5er GT verfügt über eine Doppelquerlenker-Vorderachse und eine Integral-V-Hinterachse. Serienmäßig ist der Münchner ferner mit einer Hinterachs-Luftfederung, Leichtmetallfelgen der Größe 18 – beziehungsweise 19 Zoll beim BMW 550i Gran Turismo – und einer Hochleistungsbremsanlage ausgestattet. Der Funktionsumfang der Dynamischen Stabilitäts-Control (DSC) umfasst auch eine elektromechanische Parkbremse.

Integral-Aktivlenkung zu haben
Optional kann die aus dem neuen 7er bekannte Integral-Aktivlenkung bestellt werden. Sie beeinflusst – jeweils in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit – die Lenkkräfte sowie den Lenkwinkel an der Vorderachse. Zusätzlich reguliert sie auch den Lenkwinkel der Hinterräder. Auf Wunsch kann der BMW 5er Gran Turismo mit Adaptive Drive ausgestattet werden, das elektronisch geregelte Dämpfer und eine aktive Wankstabilisierung miteinander kombiniert.

Serienmäßig: Fahrdynamik-Control
Mit der so genannten Fahrdynamik-Control kann der Fahrer auf Knopfdruck das Setup des Wagens festlegen. Dazu gehören das Fahrwerk mit Bremsregelsystem, Servotronic, Integral Aktivlenkung, Dynamic Drive, Dynamische Dämpfer Control das Ansprechen des Gaspedals und die Schaltdynamik des Achtgang-Automatikgetriebes. Zur Wahl stehen die Modi Normal, Sport, und Sport+. In Kombination mit Adaptive Drive kann auch die Kennlinie der Dämpfer beeinflusst werden. In diesem Fall gibt es zusätzlich einen Comfort-Modus.

Serie: Park Distance Control und Rückfahrkamera
Der 4,99 Meter lange Gran Turismo ist serienmäßig mit einer Einparkhilfe am Heck ausgestattet, ein entsprechendes System für vorn ist optional erhältlich. Als Ergänzung wird eine Rückfahrkamera angeboten, darüber hinaus sind die Systeme Side View und Top View erhältlich. Side View arbeitet mit zwei in die vorderen Radläufe integrierten Kameras, die ein frühzeitiges Beobachten des Querverkehrs ermöglichen. Für einen noch detaillierteren Überblick sorgt das System Top View, zu dem zwei zusätzliche, in die Außenspiegel integrierte Kameras gehören. Die von allen Kameras und von den PDC-Sensoren erfassten Daten werde von einem Zentralrechner verarbeitet. Er generiert dabei ein Gesamtbild, das auf dem Control Display dargestellt wird und sowohl das Fahrzeug als auch sein Umfeld aus der Vogelperspektive zeigt.

Nachtsichtgerät mit Personenerkennung
Zu den Assistenzsystemen gehören weiterhin ein Fernlichtassistent, die Spurwechselwarnung, die Spurverlassenswarnung sowie die Speed Limit Info. Außerdem ist eine neue Generation des Nachtsichtsystems BMW Night Vision mit Personenerkennung zu haben. Eine Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion ist Serie, optional gibt es einen Abstandstempomaten.

Im Oktober 2009 ab 55.200 Euro
Im Oktober 2009 kommt der 5er Gran Turismo auf den Markt. Der 530d Gran Turismo kostet 55.200 Euro, der 535i ist ab 55.700 Euro zu haben und der 550i schlägt mit 75.300 Euro zu Buche.

BMW 5er Gran Turismo