Sondermodell als Drei- und Fünftürer verfügbar

Abseits von allen Zukunftsdebatten heißt es bei Opel: wacker weiterarbeiten. Und so schicken die tapferen Rüsselsheimer jetzt ein Sondermodell des Corsa ins Rennen. Opels Kleinwagen hat von der Abwrackprämie enorm profitiert und mischt sich nun als sportliches Sondermodell ,Color Edition" in den Straßenverkehr.

Schwarzes Dach
Äußerlich zeichnet sich der Corsa Color Edition durch seine Zweifarblackierung aus. Sechs Farben stehen zur Wahl, wobei das Dach des Kleinen immer in Schwarz daher kommt. Die 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sind entweder ebenfalls in Schwarz gehalten, oder bleiben naturbelassen silber. Dunkel getönt werden die hinteren Seitenfenster, die Heckscheibe sowie die Rückleuchten. Zudem umfasst eine schwarze Grillspange den Kühlergrill. Ein verchromtes Endrohr soll für einen zusätzlichen Schuss Sportlichkeit sorgen.

Innen Sportsitze und Klavierlack
Die Passagiere des Corsa Color Edition nehmen auf anthrazitfarbenen Sportsitzen Platz. Rot oder weiß lackierte Lüftungsringe stehen im Kontrast zur mit schwarzem Klavierlack überzogenen Mittelkonsole. Hinzu kommen für die Hände des Fahrers ein Lederlenkrad und für die Füße eine Aluminium-Pedalerie. Der Wagen ist als Drei- und Fünftürer zu haben, wobei der Dreitürer mit 80-PS-Benziner bei 14.995 Euro startet. Das sind 355 Euro mehr, als für die Ausstattungslinie ,Edition" fällig werden. Allerdings beläuft sich der Mehrwert des Corsa Color Edition neben seinem exklusiv sportlichen Auftritt laut Opel auf zirka 1.500 Euro gegenüber der Editions-Linie. Verfügbar sind die Sondermodelle ab sofort.

Bildergalerie: Corsa Color Edition