Mittelklasse-Limousine kommt Mitte 2010 auf den Markt

Lange Haube, coupéartige Linienführung und kurzes Heck: So sieht der neue Volvo S60 aus. Nachdem Anfang 2009 auf der Detroit Motor Show eine Aufsehen erregende Studie vorgestellt wurde, gibt es jetzt erste Bilder des Serienmodells. Demnach kommt die Mittelklasse-Limousine zwar modern, aber deutlich konventioneller als der S60 Concept daher.

Weiche, rundliche Formen
Der neue S60 löst den gleichnamigen Vorgänger ab, der Mitte dieses Jahres auslief. Der Viertürer fällt durch weiche, rundliche Formen auf und verzichtet weitgehend auf die einst markentypischen Ecken und Kanten. Nichtsdestotrotz ist der Wagen sofort als Volvo auszumachen. Das Heckdesign stellt eine Mischung aus Limousine und Schrägheck dar. Im Vergleich zur Studie verzichtet der S60 auf einige charakteristische Merkmale: So entfallen die an einem Arm befestigten und nach hinten schwenkenden Fondtüren. Im Gegensatz zum Concept Car gibt es eine vollwertige B-Säule, allerdings kein Panorma-Glasdach.

Premiere für Kollisions-Warnsystem
Als technisches Highlight feiert im S60 ein neues Sicherheitsfeature Weltpremiere: das Kollisions-Warnsystem mit automatischer Notbremsfunktion und Fußgängerschutz. Es kann Fußgänger erkennen, die auf die Straße laufen, und soll Kollisionen bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h vollständig verhindern, selbst wenn der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert. Weltpremiere feiert der neue Volvo S60 im März 2010 auf dem Autosalon in Genf. Die Serienproduktion startet dann im Frühsommer 2010.

Erste Bilder: Volvo S60