Autohersteller demonstriert, wie sich die Aerodynamik im 3er Cabrio verändert hat

Wie hat sich die Aerodynamik der BMW Cabrios in den letzten 22 Jahren verändert? Das hat der Münchner Autohersteller jetzt anhand eines ,Frisurentests" vorgeführt. Um diesen PR-Gag möglichst interessant zu gestalten, diente als Versuchsperson keine Geringere als Model und TV-Moderatorin Sylvie van der Vaart.

Platz nehmen im offenen 3er von 1987
Die hübsche Holländerin, die vor allem auch als Ehefrau des Fußballprofis Rafael van der Vaart von Real Madrid bekannt ist, unterzog sich deshalb einem Test im neuen BMW-Windkanal in München. Dazu nimmt Sylvie zuerst in einem offenen 3er Cabrio aus dem Jahr 1987 Platz. Dazu ist sie in ein bordeauxfarbenes Kleid aus den 80ern gehüllt, die sorgfältig in Form gebrachten Haare trägt sie offen. Der riesige Rotor des Windkanals erzeugt einen Gegenwind mit einer Geschwindigkeit von 60 km/h. Das Frisuren-Ergebnis: Sylvie van der Vaart hat eine ziemlich zersauste Löwenmähne, vom ursprünglichen Haarstyling ist nicht viel übrig geblieben.

Aktuelles Modell: Die Frisur sitzt
Anschließend werden das Outfit und die Frisur der 31-Jährigen verändert und an das Jahr 2009 angepasst. Auch das Auto wird ersetzt – durch ein aktuelles 3er Cabrio. Als sich der Rotor im Windkanal abermals in Bewegung setzt, wird die verbesserte Aerodynamik des Fahrzeugs mit verminderten Luftwirbeln im Innenraum für alle am Set sichtbar: Die glatte Langhaarfrisur bewegt sich kaum und Sylvie van der Vaart steigt anschließend lächelnd aus: ,Was für ein Unterschied zu dem älteren Cabrio! Vom Wind war nichts zu spüren, ich musste erstmal prüfen, ob er überhaupt angestellt war."

Glückliche Cabrio-Fahrerinnen
Mit dem Frisuren-Experiment landete BMW nicht nur einen PR-Gag, sondern illustrierte gleichzeitig seinen Fortschritt in der Automobilentwicklung in den letzten 22 Jahren. Das Ziel, weibliche Cabrio-Fahrer in dieser Zeit noch glücklicher gemacht zu haben, scheint der Autohersteller auf alle Fälle schon einmal erreicht zu haben.

"Frisurentest" bei BMW