Neue Generation des kompakten Bayern kommt Ende 2011

Bei seiner Premiere im September 2004 galt der BMW 1er als umstritten: Eine Modellreihe unterhalb des 3er, kann das gut gehen? Der Erfolg gab den Machern Recht, inzwischen hat der noble Golf-Konkurrent viele Varianten bekommen und ist in Sachen Verkaufszahlen dem 3er dicht auf den Fersen. Doch die Ablösung ist bereits in Sicht, wie die jüngsten Erlkönigbilder zeigen.

BMW X1 als optisches Vorbild
Noch geben die 1er-Erlkönige nur wenige Hinweise hinsichtlich des neuen Designs preis. Am auffälligsten sind die Änderungen an Front und Heck. Dort deutet viel auf die Verwendung von Stilelementen des für Herbst 2009 angekündigten X1 hin. So wird es vorne schräger stehende Scheinwerfer und eine deutlich größere BMW-Niere geben, während hinten die Rückleuchten zukünftig waagrecht angeordnet sind. Aufgrund starker Tarnung kann über die Änderungen am Design der Seitenteile nur spekuliert werden: Denkbar eine Entschärfung der umstrittenen ,Hängebauch-Falte". Fest eingeplant ist Insidern zufolge ein Längenzuwachs, um den Fondpassagieren endlich genügend Platz zu bieten.

Differenzierte Varianten
Innerhalb der 1er-Modellfamilie werden die einzelnen Varianten optisch stärker voneinander abgegrenzt: Speziell Coupé und Cabrio sollen zukünftig gestreckter und dynamischer aussehen. In Planung ist auch ein sportlicher Kombi im Shooting-Brake-Stil. Er könnte sich im Design am jüngst gezeigten 5er GT orientieren. Motorenseitig setzt BMW an der Basis auf kleine Turbomotoren, die aus geringem Hubraum viel Leistung holen. Offiziell vorgestellt wird der neue 1er als Fünftürer auf der IAA 2011, bis Ende 2013 folgen die weiteren Karosserieformen.

Bildergalerie: Erwischt: Neuer BMW 1er