Preisvorteil von bis zu 1.340 Euro

Den VW Fox gibt es ab sofort auch als Sondermodell Style. Zur Ausstattung gehören 15-Zoll-Leichtmetallräder mit 195er-Reifen sowie ein besonders auffälliger Heckspoiler. Letzterer ist wie die Außenspiegelgehäuse, die Stoßfänger und die Seitenschutzleisten in Wagenfarbe lackiert. Pedale in Alu-Optik und Sitzbezüge in speziellem Design prägen den Innenraum. Für Unterhaltung sorgt ein CD-Radio mit MP3-Funktion und vier Lautsprechern.

Ab 10.975 Euro
Die Ausstattung beinhaltet zudem eine Einstiegshilfe für den Fond, Nebelscheinwerfer und eine höhen- und längsverstellbare Lenksäule. Bei der Basismotorisierung kommt eine Servolenkung hinzu, die bei den übrigen Antrieben Serie ist. Alle drei für den Fox bestellbaren Aggregate sind verfügbar. Mit dem 55 PS starken 1,2-Liter-Benziner kostet der Fox Style 10.975 Euro – das sind 1.325 Euro mehr als der Betrag, den die Preisliste für das entsprechende Serienmodell nennt. Beim 1,4-Liter-Benziner mit 75 PS sind 12.300 Euro zu zahlen, das sind nur 1.100 Euro mehr als beim normalen Fox. Mit dem 70 PS starken 1.4 TDI werden 13.200 Euro fällig, nur 975 Euro mehr der entsprechende Serien-Fox kostet. Gegenüber einem entsprechend ausgerüsteten Serienmodell spart der Käufer aber. Den Preisvorteil gibt VW mit bis zu 1.340 Euro an.

Bildergalerie: Sparfuchs