Der R8 Spyder soll Anfang 2010 auf den Markt kommen

Selbstbewusst tritt der Audi R8 seit 2006 gegen den Porsche 911 und den Lamborghini Gallardo an. Doch die beiden Konkurrenten sind auch als Cabrio erhältlich, während R8-Kunden bislang nur geschlossenen Fahrspaß erleben können.

Offene Premiere auf der IAA 2009
Damit soll es bald vorbei sein: Wie die neuesten Erlkönigbilder zeigen, dreht der R8 Spyder, wie er wahrscheinlich heißen wird, seine letzten Testrunden. Auf den ersten Blick ähnelt er stark dem geschlossenen Pendant, erst oberhalb der Schulterlinie kommt es zu Änderungen. Wie in dieser Klasse üblich, setzt Audi beim R8 Spyder auf ein knappes Stoffverdeck. Allerdings wird dadurch nicht der transparente Blick auf den Motor verschwinden: Während die Seitenbahnen des Verdecks länger ausfallen und so eine coupéähnliche Linie schaffen, wird die gläserne Heckscheibe steil gestellt. Vor ihr wird unter einem kleinen Fenster der Motor lauern. Der Kunde hat die Wahl zwischen Acht- und Zehnzylindern mit bis zu 525 PS. Sehr viel kleiner wird die farblich abgesetzte, seitliche Blende. Möglicherweise entfällt sie sogar ganz. Erstmals zu bewundern ist der R8 Spyder auf der Frankfurter IAA im September 2009, auf den Markt kommt er Anfang 2010.

Erwischt: Audi R8 Spyder