Das Einstiegs-SUV der Bayern ist in letzter Tarnstufe unterwegs

Zugegeben, ein wirkliches Geheimnis ist der neue BMW X1 nicht mehr: Schon vor geraumer Zeit zeigten die Bayern eine seriennahe Studie des Gelände-Flitzers, zudem durften Journalisten bereits hinter das Steuer von Erlkönigen. Die jüngsten Bilder zeigen den X1 in seiner letzten Tarnstufe, die nur noch minimale Details verhüllt.

Dynamisch unterwegs
Geht es nach dem Willen von BMW, dann soll der X1 die Rolle des Dynamikers unter den Kompakt-SUVs spielen. Einen wesentlichen Anteil daran hat die schnittig gestaltete Karosserie. Besonders auffällig ist die Frontpartie mit großer Niere und Scheinwerfern im 7er-Look. Auf der Straße soll der X1 besonders agil sein, nicht ohne Hintergrund wurde der Erlkönig in der Umgebung des Nürburgrings fotografiert. Auf der Nordschleife stehen den Entwicklern zufolge Zeiten zwischen 9:00 Minuten und 9:30 Minuten zu Buche. Technisch basiert der X1 auf dem allradgetriebenen 3er-touring. Die Länge des SUVs beträgt 4,43 Meter, die Bodenfreiheit liegt bei 19 Zentimeter. Die Größe des Kofferraums beträgt laut Hersteller zwischen 450 und 1.350 Liter.

Marktstart im Oktober 2009
Dem Publikum wird der X1 Mitte September 2009 auf der Frankfurter IAA präsentiert, zu kaufen ist er ab Oktober. Zum Marktstart stehen drei Motoren zur Auswahl: Bei den Dieseln sind es der 20d und der 23d, auf Benzinerseite vorerst nur der 28i. Preislich dürfte der X1 xDrive 20d leicht über einem 320d touring xDrive liegen und rund 39.000 Euro kosten. Im Frühjahr 2010 gesellt sich als Einstiegsvariante der X1 xDrive 18i für zirka 30.000 Euro dazu.

Bildergalerie: Fast ungetarnt: BMW X1