Zweitürer soll Anfang 2010 auf den Markt kommen

Cadillac rundet die CTS-Familie mit einem Aufsehen erregenden Coupé ab. Der Zweitürer orientiert sich optisch eng an der Studie, die Anfang 2008 auf der Detroit Auto Show vorgestellt wurde.

Interessante Optik
Die Serienversion des CTS Coupé teilt sich mit der Limousine den Radstand von 2,88 Meter, ist aber jeweils um 51 Millimeter niedriger und kürzer. Der 4,79 Meter lange 2+2-Sitzer führt die aktuelle, kantige Cadillac-Designlinie weiter. Besondere Merkmale sind die im Winkel von 62 Grad geneigte Frontscheibe und ein großes, fast horizontales Heckfenster. Für eine besonders glatte Seitenlinie wurde auf konventionelle Türgriffe verzichtet, geöffnet wird per Touchpad-Technik.

Ein Motor für alle
Unter dem Blech arbeitet ein aus der CTS Limousine bekannter 3,6-Liter-Benziner mit Direkteinspritzung, sechs Zylindern und einer Leistung von 311 PS. Die Kraftübertragung übernimmt serienmäßig eine Sechsgang-Schaltung oder auf Wunsch eine Automatik mit sechs Stufen. Für die Sicherheit sind Scheibenbremsen rundum und ein Sperrdifferenzial verbaut. In den USA startet das CTS Coupé im Frühjahr 2010, ob es auch nach Europa kommt, ist noch offen.

Mut zur Kante