95-PS-Selbstzünder wird mit Start-Stopp-Automatik kombiniert

Neuer Top-Diesel für den kleinsten Fiat: Der 500 und der 500C sind jetzt auch als 1.3 Multijet 16V mit 95 PS und Start-Stopp-Automatik erhältlich. Der Common-Rail-Diesel mit Turboaufladung gehört zur zweiten Generation der so genannten Multijet-Aggregate, die sich durch Sparsamkeit und verbesserte Fahrwerte auszeichnen soll.

Nur 104 Gramm CO2
Das neue Triebwerk erzeugt ein maximales Drehmoment von 200 Newtonmeter. Sowohl der 500 als auch der 500C beschleunigen damit in 10,7 Sekunden von null auf 100 km/h und erreichen 180 km/h Höchstgeschwindigkeit. Die geschlossene und die Faltdach-Variante sollen sich mit durchschnittlich 3,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer begnügen und dabei nur 104 Gramm CO2 je Kilometer emittieren.

Erfüllt die Euro-5-Norm
Der 95-PS-Diesel erfüllt die Euro-5-Abgasnorm und wird im 500 wie im 500C serienmäßig mit einem Start-Stopp-System kombiniert. Dieser schaltet den Motor beispielsweise beim Halt an einer Ampel automatisch ab, wenn der Fahrer in den Leerlauf schaltet und auskuppelt. Wird das Kupplungspedal gedrückt, springt der Motor selbsttätig wieder an. Der Fiat 500 ist mit dem neuen Antrieb ab 14.000 Euro zu haben, die entsprechend motorisierte Cabrio-Variante 500C kostet mindestens 16.800 Euro. Für beide Modelle bleibt parallel auch weiterhin der 75-PS-Selbstzünder im Programm.

Fiat 500: Neuer Diesel