Kleinwagenstudie auf Basis des Toyota iQ vorgestellt

Als Kleinwagenhersteller war Aston Martin bisher nicht bekannt. Doch nun stellt die britische Luxusmarke die Studie eines Cityflitzers vor. Alleine haben die Engländer den Cygnet allerdings nicht auf die Beine gestellt – man kooperiert mit Toyota, und so basiert der Neuling sichtbar auf dem iQ.

Schon bald in Serie?
Cygnet bedeutet im Englischen junger Schwan. Das Auto soll eine stilvolle Möglichkeit bieten, in der Stadt unterwegs zu sein. Und es soll offenbar wirklich auf den Markt kommen. Aston-Martin-Chef Ulrich Bez: "Es muss noch viel Arbeit geleistet werden, aber ich bin sicher, dass das Projekt in nicht zu ferner Zukunft Wirklichkeit wird."

Bildergalerie: Aston-Martin-Flitzer