Blau lackierter Kleinwagen in begrenzter Anzahl erhältlich

Es ist der italienische Schlager schlechthin: ,Azzurro", gesungen von Adriano Celentano. Das Sommer-Feeling bringt Alfa nun auf vier Räder: Nur für kurze Zeit gibt es den MiTo 1.4 TB 16V in einer limitierten Auflage mit der exklusiven Sonderlackierung ,Azzurro-Blau". Das 120 PS starke Editionsmodell basiert auf der Ausstattungslinie Turismo und bietet zusätzliche Extras.

Schärfere Optik
Dies bedeutet: Der sportliche Lifestyle-Kompakte kombiniert die besondere Außenlackierung mit interessanten Ausstattungsdetails. Hierzu gehören unter anderem Außenspiegelkappen in poliertem Chrom sowie Heck- und Seitenscheiben mit dezenter Tönung, 17-Zoll-Leichtmetallräder im Design ,Sport 1" mit 215er-Breitreifen, Nebelscheinwerfer sowie Heckspoiler und Sport-Heckstoßfänger.

Nobler Innenraum
Im Innenraum sorgen das elektrisch bedienbare Glasschiebedach, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Lederbezüge für Lenkrad und Schaltknauf, eine Mittelarmlehne und das Matrix-Multifunktionsdisplay für gehobenen Komfort. Kurzweilige Unterhaltung garantiert die Audioanlage mit CD/MP3-Player, doppelter Antenne und acht Lautsprechern. Die Bluetooth-Freisprecheinrichtung Blue&Me bindet derweil das Handy ein und kann – ebenso wie die Radiofunktionen – über Multifunktionstasten via Lenkrad bedient werden. Ebenfalls praktisch: Der Tempomat und die Einparksensoren hinten. Sitzbezüge im Stoffdesign ,Sport" runden das edle Ambiente ab.

Kein Sonderangebot
Das limitierte Editionsmodell glänzt aber auch mit ausgesprochen agilen Fahrleistungen. Angetrieben von dem 1,4 Liter großen und Turbo-Vierzylinder mit 120 PS, erreicht der MiTo eine Höchstgeschwindigkeit von 198 km/h und spurtet in 8,8 Sekunden auf Tempo 100. Zugleich arbeitet der Turbomotor überaus effizient, im Durchschnitt beträgt der Verbrauch 6,1 Liter pro 100 Kilometer, dabei werden 145 Gramm CO2 je Kilometer ausgestoßen. Der Preis für den Sonder-Alfa beträgt 21.935 Euro, einen ,normalen" MiTo 1.4 TB Turismo gibt es schon für 18.100 Euro.

Bildergalerie: Der Azzurro-Alfa