Die Luxuskarosse wird im August 2009 beim Pebble-Beach-Concours gezeigt

Düster kommen sie daher, die ersten Detailbilder des Bentley-Arnage-Nachfolgers. Der Luxus-Wagen kann am 16. August 2009 am exklusiven Pebble Beach im kalifornischen Monterrey an der Pazifikküste erstmals bestaunt werden. Messepremiere ist dann auf der IAA (17. bis 27. September 2009 in Frankfurt am Main).

Elegante zielstrebige Form
VW-Tochter Bentley rückt bisher weder ein vollständiges Bild des Arnage-Erben raus, noch ist bekannt, wie das teure Modell heißen soll. Die Detailbilder lassen vermuten, dass Bentley-Design-Chef Dirk van Braeckel auch beim Arnage den klassischen Bentley-Stil in die Moderne führt – klare Linien, die auch der schweren Limousine einen optisch dynamischen Auftritt verleihen. Als Motor soll ein moderner V8 das große Upper-Class-Modell befeuern. Der hierzulande äußerst seltene Arnage wurde noch unter Rolls-Royce-Regie entwickelt und ist seit 1998 auf dem Markt. Ein 5,64 Meter langer Bentley Arnage RL mit 456 PS ist momentan ab 314.636 Euro zu haben.

Dunkle Vorahnung