580 PS: Hösbacher Tuner beflügelt den starken Kombi zu noch mehr Leistung

Das E 63 AMG T-Modell gehört ohne Zweifel schon ab Werk zu den schnellsten Kombis in Deutschland. Doch Tuner Väth presst noch mehr Leistung aus dem Lademeister. Im Serienzustand wird der E 63 AMG Kombi von 514 PS nach vorne getrieben, doch dank einiger Änderungen im Motormanagement gibt es noch genügend Potenzial freizusetzen. So entwickelt der Väth V63 RS nun auch dank einer neuen Sportabgasanlage inkl. Krümmer, Edelstahlkatalysatoren und Mittel- und Endschalldämpfer satte 580 Pferdchen. Das maximal zur Verfügung stehende Drehmoment liegt bei beeindruckenden 770 Newtonmeter.

20 Zoll große Felgen
Für eine gute Verzögerung sorgt eine Sechskolben-Festsättel-Anlage auf der Vorderachse mit 390 Millimeter großen Bremsscheiben und dazu passenden Rennbelägen. Den Kontakt zur Straße übernehmen 245er-Hochleistungspneus vorne und 285er hinten. Sie sind auf mehrteilige 20-Zöller mit lackiertem Stern montiert. Zusammen mit der Tieferlegung des Luftfahrwerks um knapp 35 Millimeter ergibt sich eine schöne Silhouette.

Über 300 km/h Spitze
Da der präparierte Kombi bei Bedarf über 300 km/h schnell ist, kann ein wenig zusätzlicher Abtrieb nicht schaden. So sorgt eine Frontlippe aus Kohlefaser für mehr Anpressdruck auf der Vorderachse und ein Diffusor im Heck soll das T-Modell an die Asphaltoberfläche saugen und damit den Geradeauslauf stabilisieren. Für die Veredelung des Innenraums bietet der Tuner diverse Karbon-Applikationen und einen Alcantara-Dachhimmel an. Die Preise zur Veredelung des E 63 AMG T-Modell teilt der Tuner auf Anfrage mit.

Väth macht stark