Neuauflage des Sportwagen-Klassikers orientiert sich am SLS

SL: Dieses Kürzel löst bei Mercedes-Fans besondere Gefühle aus. Unwillkürlich denkt man an Markenikonen wie den 300 SL Flügeltürer und den Pagoden-SL. Nun steht die neueste Generation des SL in den Startlöchern, wie erste Erlkönigbilder zeigen.

Mut zur Kante
Die Fotos zeigen den kommenden SL zwar noch dick eingepackt, trotzdem lässt sich bereits ein markanter Kühlergrill mit großem Stern erkennen. Dieser ist nicht das einzige Designelement, welches vom SLS stammt: Auch die Form der Scheinwerfer wird eckiger. Beim Blick auf die Seitenlinie fällt die lange Motorhaube auf. Außerdem bleibt es beim Stahlklappdach. Berühmt ist der SL für seine langen Modellzyklen: Rekordhalter ist die Baureihe 107 mit 18 Jahren (1971-1989), der Nachfolger R 129 brachte es auf zwölf Jahre. Somit kann mit dem brandneuen SL nicht vor 2011 gerechnet werden, in diesem Fall wäre genau ein Jahrzehnt vergangen. Gebaut wird der nächste SL nicht mehr in Bremen, sondern in Sindelfingen, um dort den Weggang der C-Klasse zu kompensieren.

Bildergalerie: Erwischt: Mercedes SL