Umweltfreundlicher 2+2-Sitzer soll Anfang 2010 in Japan starten

Honda erweitert seine Modellpalette um ein weiteres Hybridfahrzeug: Neben dem Civic Hybrid sowie dem Insight ist nun für Anfang 2010 die Serienfertigung des CR-Z (,Compact Renaissance Zero") angekündigt. Der umweltfreundliche Sportwagen war erstmals 2007 auf der Tokyo Motor Show als Studie präsentiert worden.

Hybridantriebssystem IMA
Herzstück des 2+2-Sitzers ist der Hybridantrieb IMA (Integrated Motor Assist), der bereits im Insight und im Civic Hybrid zum Einsatz kommt. Das kompakte, leichtgewichtige System soll die Vorteile des Benzinaggregats optimal mit der Unterstützung eines Elektromotors in Einklang bringen, versprechen die Japaner. Der Verkaufsstart des CR-Z in Japan ist für den Februar 2010 anvisiert. Wann genau und zu welchem Preis er dann nach Europa kommt, wird erst Ende dieses Jahres bekannt gegeben.

Weitere Hybridmodelle in Planung
Darüber hinaus hat Honda bekräftigt, seine Palette an Hybridfahrzeugen weiter ausbauen zu wollen. So ist der Einbau des IMA-Systems auch für das Kompaktmodell Jazz vorgesehen. Zudem arbeitet der Hersteller momentan an einem neuen Hybridantriebssystem für Fahrzeuge in der Mittel- und Oberklasse.

Neuer Hybrid-Honda