Das sportliche SUV soll ab 2010 schlanker werden

Viele von uns kennen es: Man sucht schon vor der Bescherung heimlich nach seinem Geschenk. Porsche serviert uns nun sein Präsent quasi auf dem Silbertablett: den neuen Cayenne. Jüngste Bilder zeigen das SUV fast ungetarnt.

Diät für das Dickschiff
Auffallend ist, dass der Cayenne optisch weniger wuchtig als bislang daherkommt. Dafür verantwortlich ist eine Reduzierung der Höhe, auch bei der Länge (bisher 4,80 Meter) und der Breite (bisher 1,93 Meter) werden wohl ein paar Zentimeter abgeknapst. Durch ein Design mit fließenden Linien soll der neue Cayenne stärker vom zeitgleich kommenden Nachfolger des VW Touareg abgegrenzt werden. Insgesamt wirkt der Gelände-Porsche sportlicher und dezenter als bisher. Viele Designelemente zeigen sich vom Panamera inspiriert. Dazu gehören die Scheinwerfer und die spitz zulaufenden Heckleuchten. Auffallend sind eine dunkle Kunststoffleiste im unteren Bereich des Fahrzeugs und die in die Frontschürze integrierten LED-Tagfahrleuchten.

Zum Start bekannte Motoren
Das Chassis teilt sich auch der neue Cayenne mit dem VW Touareg. Die bisherige Tiptronic wird durch das neue Doppelkupplungsgetriebe PDK ersetzt. Motorenseitig gibt es keine großen Änderungen: Zunächst starten die Achtzylinder-Benziner. Im Cayenne S leistet die 4,8-Liter-Maschine zukünftig 400 PS, im Turbo bleibt es bei 500 PS. Nachgereicht wird ein Sechszylinder-Otto mit 300 PS, ebenso der 240 PS starke Dreiliter-Diesel. Mit Blick auf den wichtigen US-Markt wird er auch als besonders sauberer ,Clean Diesel" kommen. Auch eine Hybrid-Version ist fest eingeplant. Das Messedebüt des neuen Cayenne findet auf dem Genfer Salon im März 2010 statt, der Marktstart erfolgt im Frühjahr.

Bildergalerie: Ertappt: Porsche Cayenne